© Archiv TVV, T. Peisker

Vogtland

Klangvoll, kreativ, kräftigend und grün - so ist das Vogtland im Südwesten Sachsens und Ost-Thüringens. In der Heimat des Musikinstrumentenbaus erlebt ihr, wie Geige, Tuba oder Posaune entstehen. Zarte Spitze lockt euch nach Plauen, in Deutschlands einziges Spitzenmuseum. Und dazu: Ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und Mountainbiken rund um die Wälder und grünen Hügel des Vogtlandes. Der Besuch lohnt sich - auch wenn ihr Entspannung sucht: Dann seid ihr in den beiden renommierten Heilbädern Bad Elster und Bad Brambach genau richtig.

7 Tipps für euren Besuch im Vogtland:

  • Augen und vor allem Ohren auf – und staunt über die mehr als 4000 Instrumente, die das Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen in 350 Jahren gesammelt hat. Das Traditionshaus ist damit weltweit eines der ältesten Museen seiner Art.

  • Rauf auf’s Rad und runter die Piste: In der Bikewelt Schöneck warten abwechslungsreiche Strecken auf die Besucher - vom waghalsigen Roll&Rock Downhill bis zum Übungsparcours für Einsteiger.

  • Entdeckt Plauen! Der Stadtbummel führt vom Alten Rathaus über St. Johannis und die Lutherkirche bis zum Vogtlandmuseum. Highlight ist das einzige Spitzenmuseum Deutschlands, das sich der jahrhundertealten Tradition der berühmten Plauener Spitze widmet.

  • Die Grube Tannenberg am Schneckenstein in der Gemeinde Muldenhammer ist das höchstgelegene und zugleich kälteste Besucherbergwerk Sachsens. Die Fahrt unter Tage wird euch beeindrucken - nur bitte die Jacke nicht vergessen!

  • 26 Millionen kunstvoll aufeinander getürmte Ziegel, fünf Jahre Bauzeit, 78 Meter Höhe: Die 1851 fertiggestellte Göltzschtalbrücke erhebt sich zwischen Mylau und Netzschkau und gilt als Wahrzeichen des Vogtlandes.

  • Das Vogtland ist die Heimat der Sächsischen Staatsbäder: Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster lädt hier in einer neuen Erlebnis- und Lichterwelt Königlicher Anlagen zum Wohlfühlaufenthalt aus Natur, Kultur & Gesundheit und das benachbarte Bad Brambach beherbergt die stärkste Radonquelle der Welt!

  • Ein Besuch der Vogtland-Arena lohnt nicht nur im Winter, wenn sich die Ski-Asse auf der modernen Schanze duellieren. Auch im Sommer wird trainiert, die 35 Meter hohe Schanze könnt ihr täglich besichtigen.

Nicht vergessen bei eurer Reise ins Vogtland:

Wanderschuhe!

Gleich fünf Wege im Vogtland tragen die Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ – Garant für Wandervergnügen höchster Güte:

Euch hat das Reisefieber gepackt? 

Dann erfahrt mit nur einem Klick weitere Infos über das Vogtland.

© S. Rose Fotografie

Diese Regionen könnten euch auch interessieren:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.