© Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen

Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen

Auf einen Blick

Von der kleinsten Geige bis zum größten Akkordeon: Mehr als 3.200 Musikinstrumente aus aller Welt zeigt das Musikinstrumenten-Museum in Markneukirchen.

Leise ist es in diesem Museum ganz sicher nicht! Das ganze Haus kündet von der über 300-jährigen Tradition des vogtländischen Musikinstrumentenbaus. Über instrumentale Kostbarkeiten staunt man im Museum ebenso wie über echte Superlative: die weltgrößte Geige etwa oder die größte spielbare Tuba aus dem Jahr 2010. Doch die Musikinstrumente aus aller Welt sind nicht nur zum Anschauen da, einige können sogar ausprobiert werden. 

1883 durch Paul Apian-Bennewitz gegründet und mit großem Eifer stetig erweitert, umfasst die Sammlung heute zirka 3.200 Musikinstrumente. Neben vogtländischen Instrumenten finden sich auch über 250 Exponate ferner Kontinente. Neben der Entwicklung der einzelnen Instrumentengattungen gibt es auch einige Kuriositäten zu bestaunen.

Eine musikalische Reise um die Welt erleben Musikfreunde im Weltmusik-Garten, der kleinen und großen Besuchern Raum zum Ausprobieren und Erforschen gibt.

Kontakt

Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen
Bienengarten 2
08258 Markneukirchen
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 37422 2018
Fax: +49 (0) 37422 6023
E-Mail:
Webseite: www.museum-markneukirchen.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.