© Thomas Glaubitz

Zittau

Im Reich der Tuchmacher

Willkommen im Dreiländereck!

Man sagt, das das Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien sei hier am schönsten. Und genau hier liegt das historische Städtchen Zittau, mitten in der Oberlausitz, am Fuß des Zittauer Gebirges. In seinen Gassen wandern Besucher durch 750 Jahre Stadtgeschichte und eine Zeit, in der die Stadt mit dem Tuchhandel und der Damastweberei reich und mächtig wurde. Selbst die größten Sehenswürdigkeiten Zittaus sind Textilien: zwei mittelalterliche Fastentücher. Seit Kurzem dürfen Kulturfreunde über einen weiteren Zittauer Schatz staunen: eine einzigartige Sammlung von Epitaphien aus mehreren Jahrhunderten, die in der frisch restaurierten Klosterkirche ausgestellt sind.

Neben all den Kunstschätzen ist natürlich ein Rundgang durch den vollständig erhaltenen historischen Stadtkern Pflicht. Den Marktplatz dominieren das prächtige Rathaus im Stil eines italienischen Palastes mit einem der  schönsten Ratssäle Sachsens und die Kirche St. Johannis mit ihrem 60 Meter hohen Aussichtsturm. Nur einen Katzensprung entfernt steht seit einem halben Jahrtausend das gewaltige Zittauer Salzhaus und weiter führt der Bummel an barocken Brunnen und der Fleischerbastei mit ihrer Blumenuhr vorbei.

Die Highlights in Zittau

Die Tuchmacherstadt in 48 Stunden

Einmalige Architekturdenkmäler, spannende Museen und kulinarische Genüsse. Wie könnte der perfekte Wochenendausflug aussehen? Wir verraten die besten Locations, Events und Geheimtipps. Unbedint mit der Schmalspurbahn nach Oybin fahren!

© Rene Pech
Town hall in Zittau

Unsere Insider-Tipps 

  • Fleischerbastei und Zittauer Gebirge -  Besuchen in jedem Fall die Fleischerbastei: Vor dem ehemaligen Befestigungswerk schlägt die berühmte Blumenuhr mit einem Glockenspiel aus Meissener Porzellan. Romantikliebhaber begeben sich mit der Schmalspurbahn auf direkte Fahrt ins Wanderparadies Zittauer Gebirge.

  • Der Zittauer Epitaphienschatz - Der ist die größte Sammlung von Bildepitaphien im mittel- und ostdeutschen Raum. Die Bildwerke im Städtischen Museum Zittau geben einen Einblick in die Glaubensvorstellungen der evangelisch-lutherischen Bürgerschaft Zittaus zur Zeit der Reformation.

     

  • Das in Deutschland einzigartige "Kleine Zittauer Fastentuch" ziert das Kulturhistorische Museum im Franziskanerkloster.

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. ”
- Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter und Naturforscher (1749-1832) -

Mehr Informationen für den Urlaub

Übernachtungen

© Zittauer Blickwinkel

Veranstaltungen

© Thomas Glaubitz

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.