© Philipp Zieger

Draussen ist mehr drin.

Sachsens Winterzauber

Der Winter bei uns verzaubert jeden. Stellt euch vor, ihr steht im Herzen von Dresden, umgeben von einem Meer aus funkelnden Lichtern. Die ehrwürdige Frauenkirche ragt majestätisch vor euch auf – und aus ihrem Inneren erklingen die sanften Töne eines Adventskonzerts, die die winterliche Kälte mit Wärme und Harmonie durchdringen.

Weiter geht es zur Festung Königstein. Der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein liegt in der Luft. Der Weihnachtsmarkt gleicht einem Tor zu vergangenen Zeiten – und im Hintergrund malen die schneebedeckten Gipfel der Sächsischen Schweiz ein Bild verträumter Ruhe. Nicht weit entfernt lädt Schloss Moritzburg mit seiner Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in eine wahre Märchenwelt ein.

Ein großer Spaß für kleine Abenteurer ist auch im Winter Wurzelrudis Erlebniswelt mitsamt der Skiarena im familienfreundlichen Eibenstock. Wie silberne Bänder schlängeln sich die Rodelbahnen durch die Landschaft, in der Skischule helfen freundliche Skilehrer bei den ersten Schritten im Schnee. Sachsen im Winter ist ein Erlebnis, das alle Sinne berührt. Packt eure Sachen und lasst euch verzaubern!

Frauenkirche Dresden

© Oliver Killig

Festung Königstein

© Matthias Neumann

Schloss Moritzburg

© Claudia Hübschmann

Skiarena Eibenstock

© Skiarena Eibenstock

Frauenkirche Dresden

In der kalten Jahreszeit erstrahlt die Frauenkirche in besonderem Glanz. Der Turm des barocken Juwels reckt sich stolz in den eisblauen Himmel und erzählt Geschichten von Zerstörung und Wiedergeburt, von Dunkelheit und leuchtenden Hoffnungsschimmern. Sie ist ein Symbol der Besinnung. Steigt ihr hinauf, habt ihr von der Aussichtsplattform aus einen traumhaften Blick über das winterliche Dresden. Unvergesslich.

Wenn der erste Advent naht, wird dieses Wahrzeichen geradezu magisch. Der Klang der Sächsischen Staatskapelle füllt die Luft, während das traditionelle Adventskonzert den barocken Innenraum der Frauenkirche in eine Bühne des festlichen Glanzes verwandelt. Unter der Leitung der Dirigentin Marie Jacquot erlebt ihr in diesem Jahr einen Abend, der die Seele wärmen wird und den Zauber der Vorweihnachtszeit in die Welt trägt. Lasst euch das nicht entgehen!

Unsere Tipps: Hier findet ihr die passenden Unterkünfte in Dresden und im ElblandDie Frauenkirche Dresden steht allen Menschen offen und heißt besonders herzlich auch Menschen mit Beeinträchtigung willkommen. Als historisches Bauwerk sind nicht alle Bereiche barrierefrei zugänglich, an den Eingängen A und G stehen Hebelifte zur Verfügung.

Dresden erleben

Vier Tipps für weihnachtliche Erlebnisse und Ausflüge durch Dresden und Umgebung

Dresdner Striezelmarkt

Zum 589. Mal öffnet in diesem Jahr Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt, der Dresdner Striezelmarkt, seine Tore. Hier beeindruckt nicht nur die weltgrößte 14,61 Meter hohe erzgebirgische Stufenpyramide, sondern auch eine verschmitzt lächelnde Pflaumentoffel - eine kunstvoll-runzelige Figur aus Backpflaumen zum Verlieben und zum Verspeisen. Ein weiterer Höhepunkt: Die Fahrt im historischen Riesenrad mit Blick auf glitzernde Hütten, umgeben vom Duft gebrannter Mandeln und leisen Drehorgelklängen. Zeitraum: 29.11. –  24.12. 2023

Mehr erfahren

Schloss Wackerbarth

Wenn die Tage kürzer werden und es in den Radebeuler Weinbergen nach Glühwein duftet, beginnt auf Schloss Wackerbarth eine besonders genussvolle Zeit. Von November bis Februar verwandelt sich Europas erstes Erlebnisweingut unter dem Motto „Wein & Licht“ in eine zauberhafte Welt aus strahlendem Glanz, Musik und Genuss. Tausende Lichter verleihen der barocken Anlage eine einmalige Atmosphäre. Neben einer Wanderung durch die winterlichen Weinberge laden obendrein zwei Eisstockbahnen zum entspannten Spiel ein.

Mehr erfahren

Winterliches Meißen

In der kalten Jahreszeit verwandelt sich Meißen in einen Winternachtstraum direkt an der Elbe. Über der Stadt ragt die Albrechtsburg empor, Deutschlands ältestes Schloss. Das weltberühmte MEISSEN® Porzellan mit seinen blauen Schwertern zieht Besucher in die 300-jährige Handwerkstradition. Zwischen gotischem Dom und der historischen Altstadt mit ihren gemütlichen Weinlokalen taucht sich die Stadt in weihnachtlichen Lichterglanz.

 

 

Mehr erfahren

Christmas Garden Dresden

Auch in diesem Jahr verwandelt sich der Park von Schloss Pillnitz wieder in den Christmas Garden Dresden. Bereits zum vierten Mal erstrahlt dann der fantasievoll inszenierte Rundweg in einem weihnachtlichen Gewand. Einzigartige Lichtdesigns werden auch die Gäste aus den vergangenen Jahren wieder neu überraschen. Entdeckt eine Welt in magischer Stimmung, untermalt von festlichen Klassikern. Lasst euch von vielen glitzernden Illuminationen in eine zauberhaft leuchtende Weihnachtswelt entführen.

Mehr erfahren

Bei uns wird der Winter zum Hochgenuss

Der Winter in Sachsen ist eine Zeit voller Genüsse. Wir zeigen euch drei Köstlichkeiten, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

  • Diese sächsische Köstlichkeit ist weltberühmt: der Dresdner Christstollen. Ihr erkennt ihn am goldenen Qualitätssiegel und einem Siegel der Europäischen Union. Denn das Original darf nur in Dresden und im umliegenden Kreis, per Hand, ohne Margarine und ohne künstliche Konservierungsstoffe und Aromen hergestellt werden. In dem traditionellen Weihnachtsgebäck müssen auch die vom Stollenschutzverband vorgegebenen Zutaten vorhanden sein – etwa Rosinen, Butter, süße und bittere Mandeln, Mehl, Wasser und Hefe. Das macht diesen Stollen einzigartig und so besonders lecker!

  • Nicht weit von Dresden entfernt liegt die Pfefferkuchenstadt Pulsnitz. Sie trägt ihren Namen zu Recht: In der kleinen Gemeinde werden nachweislich schon seit 1558 köstliche Pfefferkuchen gebacken. Es gibt dort einen Pfefferkuchenmarkt und sogar ein Pfefferkuchenmuseum. Ein Weihnachtsfest ohne die berühmten Pulsnitzer Spitzen ist undenkbar. Jahrhundertlang gehütete Rezepturen, gepaart mit dem handwerklichen Können der Pfefferküchler, ergeben den unverwechselbaren Geschmack. Lasst euch das nicht entgehen!

     

  • Wintergenuss mit Symbolik: Das Neunerlei ist ein alter Weihnachtsbrauch aus dem Erzgebirge. Das traditionelle Heiligabend-Menü besteht aus neun verschiedenen Teilen, dazu gehören unter anderem Bratwurst, Sauerkraut oder Linsensuppe. Jeder Zutat wird eine bestimmte Bedeutung für das kommende Jahr zugeordnet – so steht Bratwurst für den Erhalt von Herzlichkeit und Kraft, Sauerkraut dafür, dass einem das Leben nicht sauer wird. Die Zusammenstellung des Menüs variiert von Ortschaft zu Ortschaft und von Familie zu Familie. Bei eurem Besuch in Sachsen könnt ihr das herzhafte Traditionsessen aber auch in vielen Restaurants genießen.

Blick auf den Dresdner Zwinger © Lukas Kapfer
Blick auf den Dresdner Zwinger

Sachsen barrierefrei erleben

Ob stufenlos zugängliche Museen, Informationsmaterial in Leichter Sprache, barrierefreie Entdeckertouren oder rollstuhlgerechte Übernachtungsmöglichkeiten - Sachsen bietet euch auch bei eurem Winterurlaub eine Vielzahl an barrierefreien touristischen Übernachtungen und Freizeiterlebnissen. Wir freuen uns auf euch!

Zuverlässige und detaillierte Angebotsbeschreibungen erhaltet ihr auf
www.sachsen-barrierefrei.de.

© DLT GmbH Schöneck

Aktiv durch den Winter

Skifahren, Rodeln, Winterwanderungen – Sachsen bietet euch jede Menge Möglichkeiten, euren Winterurlaub aktiv zu gestalten. Vier Mittelgebirge mit schwungvollen Abfahrten, ein gut ausgebautes Loipennetz, zahlreiche Rodelbahnen und trittsichere Wanderwege in schönster Natur erwarten euch. Habt ihr Lust? Dann findet ihr hier weitere Infos:

© Matthias Neumann

Festung Königstein

Mitten in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz erhebt sich die stattliche Bergfestung direkt an der Elbe. Die Festung Königstein bietet ganzjährig 400 Jahre Festungsbaukunst, erlebbare Geschichte und einen fantastischen Panoramablick. An den Wochenenden im Advent stimmt euch die Festungsweihnacht auf das Fest ein – mit traditionellem Handwerk, Bühnenprogramm und dem längsten Adventskalender Deutschlands.

Unsere Tipps: Hier findet ihr passende Übernachtungsmöglichkeiten in der Sächsischen Schweiz. Die Festung Königstein ist barrierefrei zu erreichen. Zur besseren Übersicht von schwer befahrbaren Wegen dient ein Rundgangsplan für Rollstuhlfahrer. Für sehbehinderte und blinde Gäste steht ein Tastmodell der Bergfestung mit Erklärungen in Braille- und Reliefschrift zur Verfügung.

Mehr Felsen im Winter

Taucht ein in eine immersive digitale Erlebniswelt der Sächsischen Schweiz im Winter.

Weihnachtszauber in Sachsen

Lichterglanz, Leckereien und Tradition – hier kommen einige der schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen.

Annaberg-Buchholz

Gekrönt von der berühmten St. Annen-Kirche lädt der Annaberger Weihnachtsmarkt in das Herz der Altstadt ein. Die große Marktpyramide, der riesige Weihnachtsbaum, die Wichteldienste für Kinder und die Bergmanns- und Traditionsveranstaltungen sorgen für einzigartiges Flair. Ihr könnt erzgebirgische Holzkunst erleben und regionale Gaumenfreuden wie von Großmutters Herd. Der Tipp: Besucht auch die "Weihnachtswelten" und die Adventskonzerte in der St. Annen-Kirche. Termin: 1. bis 23. Dezember

Mehr erfahren

Schwarzenberg

Der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten und romantischsten in Sachsen. An zehn Tagen im Dezember erwarten euch ein abwechslungsreiches Programm auf der Marktbühne, ausgewählte Händler in den Straßen, ein mittelalterliches Markttreiben im Schlosshof, ein Weihnachtsberg mit lebensgroßen Figuren sowie die älteste noch erhaltene Großpyramide der Welt. Alljährliche Höhepunkte sind der Schwarzenberger Märchenumzug am zweiten Adventssonntag und die Große Schwarzenberger Bergparade am dritten Adventssamstag. Termin: 8. bis 17. Dezember

Mehr erfahren

Leipzig

Die Tradition des Leipziger Weihnachtsmarktes reicht zurück bis in das 15. Jahrhundert. Mit seinem kulturellen und kulinarischen Angebot inmitten der historischen Altstadt und den rund 300 Ständen gilt er als einer der größten und schönsten in Deutschland. Euch erwartet ein Adventsprogramm auf der Bühne am Marktplatz – unter anderem mit Auftritten der Puppenbühne Bergmann und dem Märchenerzähler Andiareas. Dazu gibt es täglich ein stimmungsvolles Posaunenblasen vom Balkon des Alten Rathauses. Termin: 28. November bis 23. Dezember

Mehr erfahren

Chemnitz

Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wird euch garantiert verzaubern. An über 200 Ständen gibt es rund um das Chemnitzer Rathaus allerlei weihnachtliche Leckereien und schöne Geschenkideen – vor allem traditionelle erzgebirgische Volkskunst. Die fünfstöckige Weihnachtspyramide, Schwibbögen, Bergmann und Engel, Nussknacker und Schneemann entführen euch in die Weihnachtswelt der Region. Ein Highlight ist die große Bergparade, auf der Bühne am Rathaus erwartet euch ein abwechslungsreiches Programm. Termin: 1. bis 23. Dezember

Mehr erfahren

Bautzen

Taucht ein in die einmalige Kulisse des ältesten in einer Chronik genannten Weihnachtsmarktes in Deutschland. Auch die 640. Ausgabe des Bautzener Wenzelsmarkt verspricht wieder ein besonderes Weihnachtsvergnügen. Genießt die besinnliche Atmosphäre der winterlichen Altstadt mit ihren festlich geschmückten Buden und dem glitzernden Lichtermeer. Neben kulinarischen Köstlichkeiten erwarten euch traditionelles Kunsthandwerk, regionale Produkte und ein vielfältiges Programm. Termin: 1. bis 22. Dezember

Mehr erfahren

Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz

Ein Besuch in Görlitz an der deutsch-polnischen Grenze lohnt sich besonders in der Adventszeit. Die Weihnachtsbeleuchtung verwandelt die Altstadt und die Straßen der Innenstadt in eine romantische Märchenstadt. 

Termin: 1. bis 17. Dezember

Mehr erfahren

Ihr möchtet mehr Weihnachtsevents in Sachsen?

Lust auf Wellness? Dann besorgt euch unser neues Vitalmagazin im Prospektshop

„Kein Feuer kann sich mit dem Sonnenschein eines Wintertages messen.”
Henry David Thoreau

Schloss Moritzburg

Schloss Moritzburg gilt als das schönste Wasserschloss Sachsens. Benannt wurde es nach Herzog Moritz, der es 1542 nahe Dresden errichten ließ. Unter Kurfürst August dem Starken wurde es zu einem Prachtschloss für rauschende Feste umgebaut. Der Besuch lohnt sich auch im Winter: Die weitläufige Teich- und Parkanlage lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein, im Schloss könnt ihr eine der bedeutendsten Jagdtrophäensammlungen Europas oder das berühmte "Federzimmer" bewundern.

Das viertürmige Barockjuwel diente 1973 als Kulisse des legendären Märchenfilms »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«. In der kalten Jahreszeit könnt ihr auf Schloss Moritzburg die beliebte Winterausstellung besuchen, um am Originaldrehort dem Zauber des Kultstreifens nachzuspüren. Ein märchenhaftes Ausstellungserlebnis, das nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Leipzig erleben

Drei Tipps für weihnachtliche Erlebnisse und Touren in und um Leipzig

Adventskonzerte

So wunderbar klingt Weihnachten in Leipzig. In der Thomaskirche und im Gewandhaus wird es auch in diesem Jahr im Dezember wieder mehrere Konzerte, Liederabende und musikalische Andachten geben. Es ist Kulturgenuss der Extraklasse: Höhepunkte sind unter anderem das Bach-Weihnachtsoratorium (I-III) am 15. Dezember in der Thomaskirche sowie das Weihnachtskonzert der Gewandhauschöre am 17. Dezember.

Mehr erfahren

Schloss Colditz

Mit seinen weißen Giebeln gilt das Schloss bei Leipzig als eines der schönsten mitteldeutschen Baudenkmäler des 16. Jahrhunderts. Seiner bewegten Geschichte, unter anderem als Kriegsgefangenenlager, könnt ihr im Fluchtmuseum nachspüren, das von vielen kreativen Ausbruchsversuchen zu erzählen weiß. Im Advent lädt Schloss Colditz zu mehreren Veranstaltungen, darunter Konzerte sowie die Colditzer Schlossweihnacht vom 9.-10. Dezember.

Mehr erfahren

Torgau

Prunkvolle Bauten aus dem 16. Jahrhundert machen die Elbestadt zu einem Schatzkästchen der Renaissance. Schloss Hartenfels ragt hier noch einmal heraus: Einst war es Zentrum der Reformation, Martin Luther war dutzende Male zu Gast bei Hof. Doch auch darüber hinaus lässt sich in Torgau viel entdecken: Der Bummel durch die Gassen offenbart über 600 Baudenkmale, sehenswert vor allem das Haus des ehemaligen Bürgermeisters Paul Ringenhain mit seinen wundervollen Wand- und  Deckenmalereien.

Mehr erfahren

Skiarena Eibenstock

Die Skiarena Eibenstock steht für den idealen Familienurlaub im Winter. Ein gut ausgestatteter Skiverleih hält Ausrüstung für Alpin, Nordisch und Snowboard in allen Größen bereit. Dank einer modernen 2er-Sesselbahn und einem Schlepplift erreicht ihr mühelos den majestätischen Adlerfelsen und genießt eine atemberaubende Aussicht auf das Erzgebirge. Die großzügige, 650 Meter lange Piste garantiert familienfreundlichen Skispaß.

Als weiteres Highlight erwartet euch Wurzelrudis Schneepark mit zwei Zauberteppichen für Anfänger und Skischüler. Rodelfans freuen sich auf rasante Abfahrten mit Wurzelrudis Zipfelbobs. Nach einem erlebnisreichen Tag lockt die gemütliche Skibar mit vielen Leckereien. Und wer einfach entspannen möchte, lässt sich auf dem großen Freisitz nieder, um die letzten Sonnenstrahlen einzufangen.

Winterspass für Familien

Rodeln, Skifahren, Schneeballschlachten und noch viele weitere Winterfreuden mehr: Sachsen bietet Familien ideale Bedingungen, die kalte Jahreszeit gemeinsam zu genießen. Wir haben bei uns sogar ein Dutzend Orte, die ausdrücklich als "familienfreundlich" zertifiziert sind. Neben Eibenstock zählen auch weitere typische Wintersportorte wie Oberwiesenthal, Seiffen oder Altenberg im Erzgebirge oder Schöneck im Vogtland dazu. Dort findet ihr unter anderem kinderwagentaugliche Wege, familienfreundliche Beherbergungsbetriebe und spannende Freizeiteinrichtungen – für den Fall, dass das Winterwetter doch einmal nicht mitspielen sollte.

Falls das Wetter mal nicht mitspielt

Erlebnisbäder, Manufakturen und Museen – unsere Schlechtwettertipps

Wahre Winterfreuden

In der kalten Jahreszeit verwandelt sich das Erzgebirge in ein Winterwunderland – mit ganz besonderen Erlebnissen.

  • Kommt an Bord der Fichtelbergbahn für eine nostalgische Dampfzugreise! Ab Cranzahl schlängelt sich der Zug durch malerische Dörfer wie Neudorf, bekannt für seine Räucherkerzenherstellung. Durch dichte Wälder und vorbei an idyllischen Haltepunkten, die zu winterlichen Abenteuern einladen, dampft die Bahn entlang des Pöhlbaches bis zum imposanten Hüttenbachviadukt. Erreicht die Fichtelbergbahn schließlich den Kurort Oberwiesenthal, sind sich alle einig: Diese Tour ist pure Magie auf Schienen!

  • Lust auf ein Winterabenteuer in der Natur? Am Fichtelberg wartet eine zauberhafte Schneekulisse auf euch. Erkundet 41 Kilometer Winterwanderwege und taucht ein in die einzigartige Winterwelt rund um Oberwiesenthal, Deutschlands höchstgelegener Stadt. Auf eurem Weg streift ihr durch dichte Wälder und über schneebedeckte Wiesen. Für das Schneeschuhwandern, die perfekte Kombination aus Sport und Naturgenuss, braucht ihr keinerlei Vorerfahrung. Also, schnallt euch die Schneeschuhe an und startet in euer Wintermärchen!

  • Unser Tipp: Ob mit der Familie, zu zweit oder allein: Hier findet ihr die idealen Unterkünfte für euch im Erzgebirge.

Die schönsten Bergparaden

Musik und Atmosphäre: Hier ist die Bergmann-Tradition des Erzgebirges lebendig

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.