© Erik Gross

Radebeul

Karl-May-Stadt & Weinparadies

Willkommen im Herzstück der Sächsischen Weinstraße!

Herausragende Weingüter prägen die hügelige Flusslandschaft rund um Radebeul. Bekannte Namen finden sich hier, Schloss Wackerbarth oder Hoflößnitz beispielsweise, aber auch etliche kleine Kellereien warten auf genussfreudige Besucher. Bei einem feinen Tropfen erleben die eine einzigartige Aussicht über liebevoll restaurierte Winzerhäuser, die sich sanft an die steilen Rebhänge des Elbtals schmiegen. Nicht ohne Grund wird Radebeul auch das “sächsische Nizza” genannt.

Wer die Umgebung der Stadt erkunden will, macht sich auf zu einem Spaziergang auf dem Sächsischen Weinwanderweg oder wagt ein kleines Abenteuer bei der Fahrt mit der über 130 Jahre alten, dampfbetriebenen Lößnitzgrundbahn. Soll die Entdeckungstour mit einem lauschigen Weinabend enden, ist der historische Dorfanger von Altkötzschenbroda dafür ein idealer Anlaufpunkt. 

Voller Hingabe pflegt Radebeul auch das Andenken eines anderen Abenteurers: Karl May, dessen Leben und Werk eng mit der Stadt verbunden sind. Seine Romanhelden Winnetou und Old Shatterhand wurden hier „geboren“ - und leben bis heute im Karl-May-Museum weiter. Jedes Jahr feiern außerdem viele Fans bei den Karl-May-Festtagen im Lößnitzgrund ihre Helden.

397 Stufen

hat die Spitzhaustreppe.

137 Jahre

Lößnitzgrundbahn, sogenannter "Lößnitzdackel".

10 Weingüter

mit erlesenden Tropfen.

Die Highlights in Radebeul

Karl-May-Museum

© Fotoatelier Meißner

Altkötzschenbroda

© Matthias Erler

Radebeul in 48 Stunden

Einmalige Architekturdenkmäler, spannende Museen und kulinarische Genüsse. Wie könnte Ihr perfekter Wochenendausflug aussehen? Wir verraten Ihnen die besten Locations, Events und Geheimtipps. Unbedingt mit dem Lößnitzdackel nach Moritzburg fahren und das Märchenschloss erkunden!

Unsere 4 Insider-Tipps 

  • Die Landesbühnen Sachsen sind Deutschlands zweitgrößtes Reisetheater mit dem Stammhaus in der Stadt und der wunderschönen Felsenbühne Rathen in der Sächsichen Schweiz.

  • Sächsisches Weinbaumuseum Hoflößnitz - Das einstige kurfürstliche Weingut diente den Wettinern als ländlicher Rückzugsort und bildet bereits seit dem Jahr 1401 das Zentrum ihres Weinbergsbesitzes. Es ist nicht nur ein idyllisches Weingut, sondern zugleich Sachsens einziges Weinbaumuseum.

  • Das Lügenmuseum des Künstlers Richard von Gigantikow widmet sich den Wahrheiten und Illusionen, die keinen praktischen Nutzen haben. In einer Sammlung von Dingen, die es nicht gibt, spielen die Exponate mit den Sinnen des Betrachters und lassen ihn zum Teil der Inszenierung werden.

  • Ihr wollt euch fühlen wie König & Königin? Bei einer Fahrt mit der Traditionsbahn Radebeul ist das möglich. Eine Sonderfahrt mit der historischen Schmalspurbahn führt von Radebeul aus den idyllischen Lößnitzgrund enlang inmitten durch die Weinberge bis nach Moritzburg und weiter nach Radeberg. 

„Alles Große wirkt still, bescheiden und geheim; was Aufsehen erregt, betrachte mit Mißtrauen.”
- Karl May, dt. Schriftsteller 1842-1912 -

Weitere Informationen für den Urlaub

Übernachtungen

© Erik Gross

Veranstaltungen

© Claudia Hübschmann

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.