© Tourist-Information Mitarbeiter, Tourist-Information Altenberg, Jana Kozlerova

Wetter-Wanderung mit Ausflug zum Knoblauch

Auf einen Blick

  • Start: Altenberg (Bahnhof)
  • Ziel: Altenberg (Bahnhof)
  • mittel
  • 16,17 km
  • 4 Std. 40 Min.
  • 469 m
  • 884 m
  • 602 m

Wie kann man die Wetterwarte in Zinnwald mit Knoblauch verbinden? Kein Problem - bei dieser Tour werden Sie es sehen!

Sie starten in Altenberg am Bahnhof und laufen zum Erlebnisberg Altenberg. Hier beginnt der Alte Zaunhäuser Weg, welchem Sie bis zur Kreuzung mit der Schneise 30 folgen. Nun biegen Sie links auf diese ab und folgen dem Weg bis zur Zinnwalder Wetterwarte. Sie kommen vorbei am Schneehöhen- und Skitagezaun, welche Informationen zum Winterwetter der vorherigen Jahre bringen. Am Ende des Weges biegen Sie nach rechts ab und folgen der Straße ein kurzes Stück. Dann biegen Sie links in den Rosengrundweg ab und folgen der Ausschilderung über den Sommerweg zur Kohlhaukuppe. Angekommen auf dem 786 m hohen Berg können Sie in der Bergbaude einkehren. Diese ist bekannt für ihre Knoblauchspezialitäten. Dann beginnt der Abstieg nach Geising über den Waldweg, auf welchem Sie sich links halten. Nun folgen Sie kurz der Straße durch Geising bis Sie nach links zum Skilift abbiegen können. An diesem vorbei geht es zum Oberen Vorwerk und über den Aschergraben zurück nach Altenberg.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Straße (18%)
  • Asphalt (9%)
  • Schotter (37%)
  • Wanderweg (28%)
  • Pfad (8%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.