© Stadt Falkenstein

Felsenweg 2 - Dem Wasser auf der Spur - Flößerei und Wasserkraft

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Neue Straße 11, ehemals "Gasthaus Turnhalle" in Hammerbrücke
  • Ziel: Parkplatz Neue Straße 11, ehemals "Gasthaus Turnhalle" in Hammerbrücke
  • schwer
  • 18,09 km
  • 5 Std.
  • 375 m
  • 704 m
  • 557 m

Vogtländischer Wanderweg im Zeichen des Löwenkopfes

Die Felsenwege 1-5 laden ein zu Geologie und Natur im Herzen des Vogtlandes.

Felsenweg 2 verschreibt sich ganz dem Thema Wasser. Entlang der Weißen Göltzsch und dem alten Floßgrabensystem entdeckt man verwunschene Torfstiche und Moorfichtenwälder oder gelangt über die romantischen Rissfälle hin zur Talsperre Falkenstein, die sich in ein schmales Waldtal schmiegt, mit Liegewiese, Imbiss und Spielplatz. Man erfährt Interessantes über die Geschichte der Flößerei im Vogtland, deren Tradition zum Flößerfest jedes Jahr im Mai wieder auflebt. Entlang der Tour locken Felsen, ein jeder mit eigenem Zauber, und es wird sagenhaft. Am Schwarzen Stein steht eine Felsnadel, die die Gestalt eines Mönchs am Schreibpult hat. Hier traf der Sage nach ein Mönch auf eine Sagengestalt des Vogtlands, den Moosmann...

Diese Tour bietet ein abwechslungsreiches Auf- und Ab durch Täler und über steile Höhen, begleitet von einem Dreiklang aus Wald, Wasser und Felsen.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (1%)
  • Straße (5%)
  • Asphalt (8%)
  • Schotter (33%)
  • Wanderweg (42%)
  • Pfad (11%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.