© Robert Michael, Unbekannt

Rundweg durch den Tharandter Wald

Auf einen Blick

  • Start: Kurplatz Kurort Hartha
  • Ziel: Kurplatz Kurort Hartha
  • mittel
  • 7,51 km
  • 1 Std. 59 Min.
  • 127 m
  • 408 m
  • 330 m

Ein Rundweg durch den Tharandter Wald vom Kurort Hartha aus. Vorbei geht es zunächst an der Ernemannhütte. Diese hat ihren Namen von Heinrich Ernemann, einem Dresdner Unternehmer der Kino- und Fotoindustrie. Er besaß eine im Jahre 1900 erbaute Villa "Heinrichs Eck" im Kurort Hartha ( heute: Am Hartheberg 21) und war Förderer des Ortes. Weiter geht es in das Tal der Triebisch bis zum Klingquell. Danach wandern wir am Sandsteinbruch "Spechtshausener Schweiz" bis hin zum Basaltbruch am Ascherhübel mit dem Hexenhäusl. Am "Imbiss am Waldrand" in Spechtshausen besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Danach geht es weiter zum Forstamt Spechtshausen und zur Preußenschanze von 1762. Über den Glockenstuhl im Kurort Hartha gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (2%)
  • Straße (8%)
  • Asphalt (5%)
  • Schotter (8%)
  • Wanderweg (69%)
  • Pfad (7%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.