© Birgit Knöbel, Erlebnisheimat Erzgebirge

Kammweg Etappe 01 „Von Geising nach Holzhau“

Auf einen Blick

  • Start: Geising im Osterzgebirge, Bahnhof
  • Ziel: Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau, Wanderparkplatz Oberholzhau, Nähe Fischerbaude
  • schwer
  • 24,59 km
  • 8 Std.
  • 666 m
  • 905 m
  • 590 m

Von Dresden nach Geising ist es gerade einmal eine Stunde mit der Bahn und doch taucht man in eine ganz andere, viel ruhigere Welt ein. Die erste Etappe des Kammweges bietet von allem etwas: Bergbautradition und Aussichtsberge, Heidelandschaft und Aroniaplantagen. Es empfiehlt sich schon am Vortag anzureisen um ausgeruht in den Tag zu starten. Immerhin sind es 24 Kilometer zum Etappenziel.

Der Kammweg beginnt direkt am Bahnhof in Geising. Sobald wir die Startline übertreten haben, warten 289 abwechslungsreiche Wanderkilometer auf uns. Bargauf – bergauf geht´s gleich zum Geisingberg. Immer bargei -bergab wird das Bergbaumuseum Altenberg erreicht. Am gegenüberliegenden Hang, ein herrlicher Blick auf die Altenberger Pinge. Bald kommt schon der nächste Gipfel. Mit 905 m ist der Kahleberg die höchste Erhebung im sächsischen Osterzgebirge. Hier oben kann man bei guter Sicht bis nach Dresden blicken. Nun wandern wir durch wunderschöne Heidelandschaft am Kamm entlang. Am Wüsten Teich, der vom Warmbach gespeist wird, lohnt ein Badestopp. Vor dem kleinen Holzfällerort Zaunhaus-Rehefeld steigen wir wieder aufwärts. Oben angekommen grüßen die Grenzhäuser am Übergang nach Tschechien und die höchstgelegene Aroniaplantage Deutschlands. Wir probieren im kleinen Cafe den Aronia-Bananenshake – ein Powerdrink! Voller Power laufen wir über weiche Loipen- und Wiesenwege. Anschließend führt der Kammweg sogar durch eine Hochzeitsallee. Nach dem Teichhaus geht es nochmals kräftig bergwärts zur Steinkuppe. Dann heißt es nur noch Kamm IN („come in“) am Kammweg. Ein kühles Bier, eine warme Dusche und eine gute Mahlzeit – Wanderherz was brauchst du mehr?

Meilensteine: Geising, Bahnhof - Geisingberg (824 m) mit Louisenturm und Berggasthaus - Bergbaumuseum Altenberg - Likörfabrik Altenberg - Touristinformation Altenberg/Bahnhof - Sommerrodelbahn -  Kahleberg (905 m) mit Panoramaaussicht  - Rehefeld-Zaunhaus - Naturschutzgebiet Hemmschuh - Neurehefeld - Eisenbahnmuseum im ehem. Bahnhof Neuhermsdorf - Teichhaus - Steinkuppe (806 m) - Fischerbaude - Holzhau

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Asphalt (6%)
  • Schotter (17%)
  • Wanderweg (56%)
  • Pfad (21%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.