© Holger Stein, TMGS mbH

Talsperrenrunde Sosa: Wasser, Wald und wildes Erzgebirge (RR ERZ T19)

Auf einen Blick

  • Start: Sosa/Hauptstraße, Pfarrplatz an der Kirche
  • Ziel: Sosa/Hauptstraße, Pfarrplatz an der Kirche
  • mittel
  • 18,10 km
  • 1 Std. 37 Min.
  • 291 m
  • 804 m
  • 516 m

Die  „Talsperrenrunde Sosa“ ist eine ideale Tour für die Sommerfrische, denn diese führt, bis auf die Ortsdurchfahrt Sosa und ein kurzes Stück in Wildenthal, ausschließlich durch bewaldetes Gebiet.

Die rund 18 km lange „Talsperrenrunde Sosa“ führt - bis auf die Ortsdurchfahrt Sosa und ein kurzes Stück in Wildenthal - ausschließlich durch bewaldetes Gebiet. Mit insgesamt rund 380 Höhenmetern und einem etwa 2 km langen steileren Anstiegs- und Abfahrtsstück über den Auersbergrücken kann die Strecke als mittelschwer eingestuft werden. Neben dem idyllisch gelegenen Köhlerdorf Sosa und dem ehemaligen Hammerwerksort Wildenthal lohnt ein Abstecher auf den 1.018 m hohen Auersberggipfel mit Aussichtsturm und Berggasthof, auf die Staumauer Sosa, zum Aussichtsfelsen am Seydewitz-Blick bei Sosa (Aussicht auf Talsperre) sowie zum Blauenthaler Wasserfall (höchster Wasserfall Sachsens). Die Strecke ist nicht durchgehend asphaltiert und daher für Rennräder ungeeignet.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (1%)
  • Straße (45%)
  • Schotter (54%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.