© Ronny Schwarz, Tourismusverband Erzgebirge e.V.

SMQR C-Edition Abschnitt Drei-Brüder-Höhe - Saigerhütte

Auf einen Blick

  • 29,69 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 324 m
  • 756 m
  • 468 m

Drei italienische Brüder entdeckten hier der Sage nach ein reiches Silbervorkommen. Folglich wurde die hiesige Grube nach ihnen benannt. Mit dem eindrucksvollen Blick auf die Bergstadt Marienberg, der nächsten Station des Stoneman Miriquidi Road, ist die 688 Meter hohe Drei-Brüder-Höhe heute ein beliebtes Ausflugsziel. Aufgrund reicher Silberfunde Anfang des 16. Jhd. gegründet, ist in Marienberg der Einfluss des Bergbaus noch heute überall spürbar. Zahlreiche Besucherbergwerke, wie der Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht oder der Gläserstolln, zeugen von der montanen Bedeutung. Vom Stadtkern aus geht es weiter in Richtung Pobershau, vorbei an der Böttcherfabrik. Die Holzwarenfabrik dient heute als Museum. Der Weg überquert nun die 768 Meter hohe, bewaldete Goldkrone und führt entlang der deutsch-tschechischen Grenze entlang der Natzschung in Richtung Olbernhau.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (8%)
  • Straße (23%)
  • Asphalt (69%)

Wetter

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.