© Christina Czach, oberlausitz.

Seenland-Route - bewegende Entdeckungen

Auf einen Blick

  • leicht
  • 187,66 km
  • 12 Std. 41 Min.
  • 293 m
  • 150 m
  • 98 m

Die Seenland-Route verläuft vom Großräschener See im Norden bis zum Bärwalder See im Süden des Lausitzer Seenlandes an insgesamt 16 Seen vorbei. Immer wieder bieten sich entlang neuer Ufer spannende Ausblicke auf die entstehenden Seen. Unterwegs lernen Sie die verschiedenen Stadien der Flutung kennen. Sie erleben den Wandel der Landschaft von wachsenden Seen mit schroffen Ufern bis zu vollständig gefluteten Seen. Mancherorts ist das vergängliche Stadium zwischen Tagebau und See noch unmittelbar zu erleben. Andere Seen wurden schon vor Jahrzehnten geflutet und bestechen mit Badestränden, Marinas und Amphitheatern. Obwohl noch nicht alle Seen ihren endgültigen Wasserstand erreicht haben, locken vielerorts Sandstrände und Wassersport von Jetski bis Segeln.

Auch stählerne Kolosse wie der "Rostige Nagel" laden zum Aufstieg ein. Solche Landmarken und markante Aussichtspunkte am Wegesrand eröffnen Radlern tolle Ausblicke auf den imposanten Wandel der Natur. Ob Industriekultur, Gartenstädte, Landschaftskunst oder das Brauchtum der Sorben – die Seenland-Route wartet auch abseits der Seen mit herausragenden Attraktionen auf Sie.

Mit zahlreichen radlerfreundlichen Bett & Bike Gastgebern an der Strecke können sich Radwanderer rundum gut aufgehoben fühlen. Die ausgeschilderte Tour führt vorwiegend über asphaltierte Wege und hat wenige Steigungen.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (59%)
  • Straße (14%)
  • Asphalt (14%)
  • Schotter (9%)
  • Pfad (3%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.