© Tilo Harder, Dresden Elbland

Rund um Freital (Markierung "Grüner Strich")

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz an der Carl-Thieme-Straße in Freital-Potschappel. Natürlich kann die Tour auch an jeder anderen Stelle begonnen und in beide Richtungen gegangen werden.
  • Ziel: jeweils wie der Startpunkt
  • schwer
  • 38,09 km
  • 11 Std. 2 Min.
  • 884 m
  • 368 m
  • 151 m

Der mit einem "Grünen Strich" markierte Wanderweg verbindet über die Gesamtlänge von knapp 40 Kilometern alle an das Stadtgebiet grenzenden Landschaftsschutzgebiete miteinander.

Freital liegt im Döhlener Becken zwischen dem romantischen Rabenauer Grund und dem zu Dresden gehörigen Plauenschen Grund. Die Rundwanderung führt über die grünen Hänge rund um die Stadt, von denen sich immer wieder neue, fantastische Ausblicke eröffnen.  Hervorzuheben dabei ist die Aussichtsplattform am König-Albert-Denkmal auf dem Windberg, dem markanten Freitaler Hausberg. Der sehr abwechslungsreiche Weg führt durch Wiesen und Wälder sowie die heute zur Stadt gehörenden einstigen Dörfer Pesterwitz, Wurgwitz, Niederhermsdorf, Saalhausen, Weißig und Kleinnaundorf.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (36%)
  • Straße (3%)
  • Asphalt (32%)
  • Schotter (6%)
  • Wanderweg (14%)
  • Pfad (10%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.