© Wolfgang Siesing, Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Lutherweg Sachsen von Döbeln nach Waldheim

Auf einen Blick

  • Start: Döbeln
  • Ziel: Waldheim, Niedermarkt
  • mittel
  • 18,21 km
  • 4 Std. 53 Min.
  • 197 m
  • 265 m
  • 163 m

Diese Strecke führt durch das herrliche Zschopautal, durch Vogelschutzgebiete direkt am Fluss "Zschopau" entlang. Neben wunderschönen Aussichtspunkten erwarten den Wanderer Gründerzeitarchitektur, Eisenbahnviadukte und ein ehemaliges Kloster.

Nachdem man hinter Döbeln die Brücke der Bundesstraße 175 unterquert hat, führt der Weg auf Wanderwegen über Wald- und Wiesenabschnitte wieder durch die Natur. Ab Limmritz verläuft die Strecke direkt am Fluss entlang durch die herrliche Landschaft des Zschopautales. Neben anfänglich ebenen Wegstrecken wird es Richtung Waldheim hügeliger, und der Wanderer muss Auf- und Abstiegsabschnitte bewältigen. Belohnt wird er hierfür mit herrlichen Ausblicken über die Landschaft. Die mit Gründerzeitarchitektur reich bestückte Stadt Waldheim trägt den Titel "Perle des Zschopautals". Hier befand sich seit Anfang des 15. Jahrhunderts ein Augustinerkloster. Luther war als Augustinermönch vor der Reformation für dieses Kloster verantwortlich. Mit der freiwilligen Übergabe des Klosters an den Burgherren von Kriebstein, Georg von Carlowitz, war die Reformation auch in Waldheim vollzogen. Heute wird das Gebäude als Justizvollzugsanstalt genutzt.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (3%)
  • Straße (10%)
  • Asphalt (47%)
  • Schotter (20%)
  • Wanderweg (15%)
  • Pfad (5%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.