© AG Bergbau- und Gästeführer

Industrielle Wurzeln im ehemaligen Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier erwandern

Auf einen Blick

  • Start: Am Bahnhof, 09376 Oelsnitz/Erzgebirge, Bahnhofstr. 94
  • Ziel: Am Bahnhof, 09376 Oelsnitz/Erzgebirge, Bahnhofstr. 94
  • 10,49 km
  • 2 Std. 42 Min.
  • 83 m
  • 415 m
  • 345 m

Rundwanderung zum Thema Industriekultur zu besonderen Plätzen im Stadtgebiet von Oelsnitz/Erzgeb. Unterwegs informieren Schautafeln zu den Objekten.

Start am Bahnhofsvorplatz. Zuerst stadteinwärts zum ehemaligen Energiewerk und von dort zu einer Grubenwassermessstelle. Vorbei am Standort des ehemaligen Kaufhauses „Schocken“ zum sogenannten Meisterhausviertel mit dem Bodensenkungsdiagramm. Durch die Mittelgasse mit den historischen Weberhäusern zur Stadthalle und danach durch offene Landschaft, vorbei am „Zeitstrudel“, einer zweiten Bodensenkungsdarstellung, in Richtung Haltepunkt Neuoelsnitz der Citybahn. (Hier besteht die Möglichkeit die Tour zu teilen um mit der Bahn an- oder zurückzureisen.) Geradeaus erreichen wir das Bergbaumuseum. Nach dem Komplex dieses ehemaligen großen Schachtes folgt der Weg dem Arbeitsweg der Bergleute zur „Concordia“, einer weiteren ehemaligen Schachtanlage mit Wohnsiedlungen. Über den Bürger- und Familienpark, vormals zentraler Kohlewagensammelbahnhof, erreichen wir den Ausgangspunkt am Bahnhof.

Markierung: keine

Information: Stelen (Schautafeln) der Rundwege „Erlebnistour“ und „Bergbautour“

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (6%)
  • Straße (22%)
  • Asphalt (44%)
  • Schotter (16%)
  • Wanderweg (8%)
  • Pfad (5%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.