© Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Flöhatalweg - Holzkunst und Mühlenromantik

Auf einen Blick

  • Start: Denkmalkomplex Saigerhütte, Olbernhau-Grünthal
  • Ziel: Flöha
  • mittel
  • 45,11 km
  • 11 Std. 21 Min.
  • 326 m
  • 569 m
  • 271 m

Vom Erzgebirgskamm in Deutschgeorgenthal bis zur Mündung der Flöha in die Zschopau führt der Radweg durch eines der schönsten Täler des Erzgebirges. Auf abwechslungsreicher Entdeckungstour über 70 km erleben Sie Mühlenromantik pur, die Talsperren Rauschenbach und Saidenbach sowie die Zentren erzgebirgischer Holzkunst: Neuhausen, Seiffen, Olbernhau und Grünhainichen. Die Mühen waldreicher Anstiege, als Ausweiche wegen des zu engen Flusstals, werden durch herrliche Ausblicke übers Tal belohnt. Der Flöhatalradweg verläuft bisHeidersdorf gleichzeitig auf der Fernradroute Sächsische Mittelgebirge. Eine Anbindung ins Quellgebiet der Flöha mit dem Stausee Flaje in Tschechien besteht.

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Unbekannt (85%)
  • Straße (2%)
  • Asphalt (8%)
  • Schotter (5%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.