© Ronny Schwarz, Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Erlebnistour in der Bergstadt Marienberg

Auf einen Blick

  • 5,56 km
  • 1 Std. 28 Min.
  • 63 m
  • 654 m
  • 604 m

 

  • 10 Uhr Stadtführung »Bergstadt Marienberg – Renaissance im Erzgebirge« mit Begrüßungstrunk »Heinrich’s Tropfen«
  • 12 Uhr Mittagessen im Ratskeller Marienberg oder Restaurant Roßtunnel im Hotel »Weißes Roß« (beides im Stadtzentrum)
  • 14:30 Uhr Besichtigung des Besucherbergwerkes »Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht in Lauta«
  • 16 Uhr Kaffeetrinken im Berghotel »Drei-Brüder-Höhe« mit Erzgebirgsrundblick vom hiesigen Aussichtsturm

 

Tipp: Lassen Sie den Tag entspannt in der Badeund Saunalandschaft im Erlebnisbad AQUA MARIEN ausklingen.

Der völlig regelmäßig angelegte Stadtgrundriss Marien­bergs gilt als Musterbeispiel des Städtebaues der Renais­sance nördlich der Alpen. Ein Stadtrundgang führt über den großen quadratischen Marktplatz mit dem Denkmal des Stadtgründers vorbei am Rathaus mit einem der be­deutendsten Renaissanceportale Sachsens zahlreichen Bürgerhäusern, dem Zschopauer Tor als letztem erhalte­nen von ursprünglich fünf Stadttoren, dem Lindenhäus­chen als Zeugnis einfacher bergbaulicher Wohnkultur bis zur wunderschön sanierten Kirche St. Marien, Sachsens jüngster spätgotischer Hallenkirche. Von der Blütezeit des Marienberger Bergbaus berichten anschaulich die Mu­seen und Besucherbergwerke, so auch der »Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht« in Lauta, der als offener Göpel ein Unikat im Erzgebirge ist. Vom Stadtzentrum in den Ortsteil Lauta gelangt man bequem mit dem PKW. Mehr Spuren des Bergbaus zu entdecken gibt es jedoch auf ei­ner kleinen Wanderung entlang des Bergbaulehrpfades Marienberg, der Sie aus dem Marienberger Stadtzentrum bis zum Pferdegöpel in Lauta führt!

 

Zielgruppe: BestAgers mit Interesse für aktiven Kulturgenuss

Touren-Dashboard

Wegbeläge

  • Straße (3%)
  • Asphalt (63%)
  • Schotter (5%)
  • Wanderweg (2%)
  • Pfad (28%)

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.