© Archiv TVV / Christoph Beer

Durch die Streuobstwiesen bei Bad Köstritz

Auf einen Blick

  • Start: Bad Köstritz, Heinrich-Schütz-Haus
  • Ziel: Bad Köstritz, Heinrich-Schütz-Haus
  • mittel
  • 14,54 km
  • 3 Std. 56 Min.
  • 292 m
  • 300 m
  • 180 m

Bei der 14,5 km langen Wanderstrecke besteht sowohl am "dreistöckigen Steinbruch" (ca. 8 km) als auch in Dürrenberg (ca. 12 km) die Möglichkeit eine Abkürzung zu nehmen.

Keine andere Landschaft im Landkreis Greiz wird so stark durch seine in der Umgebung liegenden Streuobstwiesen geprägt wie Bad Köstritz. Als Kulturgut, wertvolles Biotop und nicht zuletzt Lieferant hochwertiger Nahrungsmittel spielt der Naturraum eine große Rolle. Die blühenden und wohlriechenden Wiesen mit dem Artenreichtum an Bäumen bedürfen intensiver Pflege und stellen einen außerordentlich wichtig Lebensraum dar. Die Wandertour über max. 15 km führt durch die Stadt Bad Köstritz mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Dahlienzentrum im Haus des Gastes mit Touristinformation und dem Heinrich-Schütz-Haus. Kleine Ortschaften mit renovierten Höfen und Häusern entdecken Sie unterwegs ebenso, wie die herrlichen Wiesen- und Feldwege mit Rundumblick auf die Region.

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.