© Hans Feller, Verein zur Entwicklung der Region Annaberger Land e.V.

Annaberger Landring (Nordring)

Auf einen Blick

  • Start: Einstieg überall möglich
  • Ziel: Ausstieg überall möglich
  • leicht
  • 32,62 km
  • 2 Std. 46 Min.
  • 527 m
  • 727 m
  • 418 m

Der durchgängig einheitlich beschilderte Radweg „Annaberger Landring“ kann neben dem „Außenring“ auch als kürzerer „Nordring“ befahren werden. Diese nördliche Routenführung, gelegen zwischen Annaberg-Buchholz und Marienberg, ist knapp 33 km lang und verbindet die traumhaften Mittelgebirgstäler Preßnitztal, Rauschenbachtal, Sandbachtal sowie Pöhlatal miteinander.

Ein Streifzug durch das obere Erzgebirge - der nördliche Abschnitt des "Annaberger Landring", in der Grenzregion zur benachbarten Tschechischen Republik, bietet atemberaubende Ausblicke, sowohl für Radfahrer als auch für Wanderer. Ob genüsslich in Familie unterwegs oder mit sportiver Absicht durch Täler und über Hochflächen jagend - herrliche Perspektiven laden zum Entdecken und Verweilen ein - tolle Erlebnisse bleiben!

Der Annaberger Landring besteht aus zwei miteinander kombinierbaren Schleifen. Der Nordring bietet eine Streckenlänge von gut 33 Kilometern. Dieser ist durchgängig einheitlich beschildert und witterungsabhängig permanent befahrbar. Charakterisiert wird er durch befestigte Schotterwege, Passagen auf Asphalt und Pflaster sowie kontrollierbare Wald- und Wiesenwege. Kreis- und Ortsverbindungsstraßen müssen gelegentlich passiert werden. Die Route schneidet bzw. tangiert Rad- und Wanderwege wie den E3-Wanderweg und den Zschopautalradweg.

Ein Streckeneinstieg ist an vielen Stellen flexibel möglich. Empfehlenswert sind Einstiege beispielsweise auf den Wanderparkplätzen in Streckewalde, Boden, Niederschmiedeberg, Obermildenau, Königswalde, Mildenau, Geyersdorf und Thermalbad Wiesenbad. Auch wenn der Nordring nicht offiziell durch Thermalbad Wiesenbad führt, ist der idyllische Kurort im Zschopautal jeweils als Zubringerroute entsprechend beschildert und von Geyersdorf über Plattenthal aus beziehungsweise von Wolkenstein/Niederau über den „Bäderweg“ unkompliziert zu erreichen. Zu empfehlen ist ein Abstecher innerhalb der Thermenregion unbedingt. An anderer Stelle schlängelt sich der Annaberger Landring als Preßnitztalweg idyllisch auf einem stillgelegten Bahngleiskörper parallel zum Flusslauf der Pressnitz entlang und ist hier von Jedermann problemlos zu bewältigen, insbesondere auch von Eltern mit Kindern im Radanhänger. Individuelle Querverbindungen sind am Annaberger Landring gut ausgeschildert.

Die reizvolle Streckenführung des Annaberger Landring zeichnet sich neben Flachstücken entlang von Flussläufen zudem durch moderate bis teils steilere Anstiege und Abfahrten der Mittelgebirgslandschaft aus.

Und auch im Winter bei Neuschnee und klirrender Kälte ist es ein Genuss für jeden Naturliebhaber, Passagen des Annaberger Landring zu entdecken. Willkommen auf dem „Nordring“ in einer sagenhaften Mittelgebirgslandschaft!

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.