© inhaltlich und räumlich unbeschränkte sowie übertragbare bzw. unterlizensierbare einfache Nutzungsrechte, an SBG, 2021, Marcel & Patrick Quietzsch

Schloss Moritzburg

Auf einen Blick

August der Starke schuf sich mit dem Schloss Moritzburg seine Sommer- und Jagdresidenz und hinterließ der Nachwelt ein unvergleichliches Juwel barocker Baukunst

Wenn es windstill ist an den Moritzburger Seen, spiegelt sich die ganze Pracht des Wasserschlosses im glasklaren Graublau der weitläufigen Anlage. Die vier runden Ecktürme des Barockjuwels sind für Besucher schon von weitem sichtbar. Den meisten Besuchern ist die Silhouette wahrscheinlich schon bekannt und im Geist untrennbar mit dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ verbunden. Darin diente Moritzburg als zauberhafte Kulisse. Im Federzimmer sind weit über eine Million farbiger Vogelfedern zu einem einmaligen Gesamtkunstwerk zusammengefügt. Beeindruckend sind die auch die bemalten Goldledertapeten sowie eine Jagdtrophäenausstellung von Weltrang. Einmal im Jahr verwandelt sich Moritzburg in Paradies für Pferdeliebhaber. Vor den Toren des Schlosses zieht dann die Hengstparade vorbei und erinnert an die Zuchttradition in den kurfürstlichen Stallanlagen.

 

Kontakt

Schloss Moritzburg
Schloßallee
01468 Moritzburg
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 35207 8730
Fax: +49 (0) 35207 87311
E-Mail:
Webseite: www.schloss-moritzburg.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.