© Eric Gross

Dresden Elbland

Man nennt Dresden Elbland auch die Wiege Sachsens – schließlich liegen mit Dresden und Meißen hier zwei der geschichtsträchtigsten Städte des Landes. Damit nicht genug: Auch die Renaissancestadt Torgau und das charmante Radebeul haben besonderen Reiz. Malerische Weinberge und romantische Flusslandschaften prägen die mediterrane Landschaft, die Wanderer ebenso wie Fahrradfahrer begeistert. Dresden Elbland: Das ist Natur, südliches Flair, Kunst und Kultur, vereint auf schönste Weise.

„Ich blickte von dem hohen Ufer hinab über das herrliche Elbtal, es lag wie ein Gemälde von Claude Lorrain unter meinen Füßen.”
Heinrich von Kleist

Was ihr in Dresden Elbland nicht verpassen solltet:

  • So viele Sehenswürdigkeiten auf einem Fleck wie in Dresden – das findet man nur selten. Ein Abstecher in die Dresdner Altstadtführt zu Zwinger, Semperoperund Frauenkirche und sollte bei eurem Besuch in der Region nicht fehlen. 

  • Meißen, Ursprungsort des weltbekannten Porzellans, muss sich hinter der sächsischen Hauptstadt keineswegs verstecken: Schon von Weitem ist der imposante Burgberg mit dem Dom und derAlbrechtsburg zu sehen. In den Werkstätten der Staatlichen Porzellan-Manufaktur werft ihr einen Blick hinter die Kulissen des 300 Jahre alten Handwerks.

  • Torgau gilt als eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Hier wandelt ihr auf den Spuren Luthers und seiner Ehefrau, Katharina von Bora.

  • Wer auf dem Elberadweg durch Dresden Elbland radelt, ist auf einem der beliebtesten Radwege Deutschlands unterwegs.

  • Ihr liebt Wein? Auf dem Sächsischen Weinwanderweg entlang der Elbe kommt ihr auf den Geschmack jahrhundertealter Weinbautradition.

  • Ihr plant einen märchenhaften Ausflug? Dann gehört ein Besuch von Schloss Moritzburg definitv auf eure Reiseliste. Dass Schloss diente dem legendären Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" als zauberhafte Kulisse. Jeden Winter wandeln hier Fans des Filmklassikers auf den Spuren der Prinzessin. Doch Moritzburg hat noch weitaus mehr zu bieten: Genießt das königliche Flair bei einem Spaziergang durch die weitläufige Teich- und Parkanlage - bis zum bezaubernden Fasanenschlösschen, was absolut auch einen Abstecher lohnt. 

  • Ein Erlebnis für die ganze Familie ist der Besuch im Karl-May-Museum in Radebeul: Die Stadt war Wohnort des Abenteuerschriftstellers und „Geburtsort“ seiner Romanhelden. Jedes Jahr im Mai feiern Tausende Fans ihre Helden bei den Karl-May-Festtagen im Lößnitzgrund.

  • Auf schmalen Spuren dampft die Lößnitzgrundbahn von Radebeul hinauf nach Moritzburg. Genießt eine romantische Fahrt inmitten durch die Radebeuler Weinhänge und lasst diese eindrucksvolle Idylle auf euch wirken. 

5 Dinge, die ihr unbedingt bei einer Reise ins Dresden Elbland dabei haben solltet:

  • Appetit: Kulinarisch ist die Region so vielfältig wie ihre Orte und Landschaften. Ob stärkende Kleinigkeit im Gasthaus oder Gourmet-Menü im Spitzenrestaurant – hier ist wortwörtlich für jeden Geschmack etwas dabei.

  • Neugier & Muße... denn am meisten Freude bereiten diese Genüsse, wenn man Zeit hat, Neues entdecken und zu genießen. Den passenden regionalen Tropfen bekommt ihr gleich dazu – unbedingt probieren!

  • Ein Fernglas: Entlang der Wanderwege gibt es seltene Vögel, Pflanzen und Gesteinsarten zu entdecken.

  • Fahrradhelm: Wer tagsüber noch sportlich auf dem Elberadweg unterwegs ist…

  • Abendkleid... kann am Abend bereits Kultur von internationalem Rang genießen, zum Beispiel in der Dresdner Semperoper.

Euch hat das Reisefieber gepackt? 

Dann erfahrt mit nur einem Klick weitere Infos über Dresden Elbland.

© TMGS

Diese Regionen könnten euch auch interessieren:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.