© Rainer Weisflog

Winterzeit in Sachsen

Individuell wie eine Flocke Schnee

Wärmstens empfohlen: Winterwunderland Sachsen

Schneeballschlacht und Schneemann bauen

Sachsen punktet als Reiseziel für Winterurlauber vor allem für Familien – mit vier Mittelgebirgen kein Wunder! Ein großzügiges Loipennetz erstreckt sich vom Vogtland über das Erzgebirge bis in die Oberlausitz. In Schnee gehüllter Sandstein schafft in der Sächsischen Schweiz eine zauberhafte Kulisse für Winterwanderungen. Der Ausblick von der weltberühmten Bastei-Brücke ins nebelige Elbtal am frühen Morgen auf der einen oder in den Talkessel auf der anderen Seite ist unbestritten einer der eindrucksvollsten in ganz Deutschland.

Langlauf

Einsteiger und Experten treffen auf perfekte Bedingungen. Alles ist möglich – von Klassik bis Skating. Besonders beliebt ist die Kammloipe. Über 36 Kilometer führt sie auf dem Gebirgskamm vom erzgebirgischen Johanngeorgenstadt bis nach Schöneck im Vogtland. Die „Exzellente Loipe" gehört zu den schönsten und schneesichersten Langlauf-Loipen Deutschlands. Genießt die  abwechslungsreiche Natur, den verschneiten Winterwald und die wunderschöne Landschaft bei eurem persönlichen Winterabenteuer für die ganze Familie. 

Unsere Loipen-Empfehlungen

Langlauf in Sachsens Regionen

Winter auf dem Rabenberg

Von Entspannung bis Action!

Rund um den Sport­park Raben­berg und in Brei­ten­brunn gibt es ein viel­fäl­tiges und abwechs­lungs­rei­ches Loipen­netz, das sich von Brei­ten­brunn bis über die tschechische Grenze nach Boží Dar erstreckt. Dort hat man Anschluss an das umfang­reiche Loipen­netz von Ober­wie­sen­thal. Sowohl auf dem Plateau des Raben­berg als auch in Brei­ten­brunn stehen Rund­loipen bis 5 km Länge zur Verfü­gung. Gespurt werden die Loipen klas­sisch, es steht aber genü­gend Platz zum Skaten zur Verfü­gung.

Johanngeorgenstadt

"Stadt des Schwibbogens"

Mit 5 ausgewiesenen Rundloipen direkt im Ort, sowie zahlreichen Nebenloipen, der deutsch-tschechischen Skimagistrale und der berühmten Kammloipe erwartet euch in der Region ein Loipennetz von insgesamt 200 km. Die Kammloipe, eine der schönsten und schneesichersten Langlaufloipen Deutschands, bietet mit einer hohen Schneesicherheit beste Bedingungen. Die beleuchtete Rundloipe in Johanngeorgenstadt sorgt für eine besondere Atmosphäre und winterliche Romantik bei eurem abendlichen Langlaufabenteuer.

Johanngeorgenstadt ist auch als "Stadt des Schwibbogens" bekannt. Jährlich am 3. Advent findet hier das Schwibbogenfest statt und wird samstags traditionell mit der Bergparade eröffnet. Auf dem Platz des Bergmanns im Schein des größten, freistehenden Schwibbogens und der größten Freilandpyramide der Welt könnt ihr gemütlich mit Glühwein die Romantik der Weihnachtszeit genießen. 

Altenberg

Wintererlebnisse auf dem Erzgebirgskamm für die ganze Familie

Langlaufgenuss inmitten des traumhaften Erzgebirgpanoramas. Verschneite Wälder, kalte, klare Luft, im Skatingstil oder Klassisch – Euer Weg führt euch vorbei an der traumhaften Berglandschaft hinein in die winterliche Stille – Glücksmomente pur.

Mehr als 80 km Loipennetz machen die Urlaubsregion Altenberg zu einem Paradies für Langläufer und Skiwanderer. Überzeugt euch selbst! Von einfacher Loipe bis zur anspruchsvollen Tour – Liebhaber der Wintersportart Langlauf kommen in Altenberg voll auf ihre Kosten. 

Kurort Oberwiesenthal am Fichtelberg

Winter in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands

Ob Profi- oder Freizeitsportler auf den 75 km gut ausgeschilderten Loipen und Skiwanderwegen ist für jeden etwas dabei. Einige Loipen können sogar noch im April gelaufen werden, wie z. B. die Höhenloipe. Die Eliteloipen werden bei Bedarf sogar maschinell beschneit. Das gesundheitsfördernde Klima rund um die Region am Fichtelberg schafft perfekte Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub.

Drei Langläufer fahren am Fichtelberg. Hinter Ihnen steht das Haus und der Turm des Fichtelbergs. © Rainer Weisflog
Erzgebirge Fichtelberg

Skigebiet Kegelberg – Erlbach

Der Kegelberg in Erlbach bietet Skispaß auf mehreren Kilometern Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Mit einer modernen Beschneiungsanlage und beleuchteten Pisten für Nachtskilauf ist für alle Bedürfnisse gesorgt. Zwei bewirtschaftete Hütten bieten Verpflegung, und Highlights wie der 9PinSnowpark und die Luchs-Abenteuerroute machen dieses familienfreundliche Skigebiet besonders attraktiv.

  • 2 Skihütten
  • 2 Rodelhänge
  • Skischule
  • 35 km Loipen und Skiwanderwege
  • dazu Saisonhöhepunkte
  • Mitfahren im Pistenbully
  • Reiten, Winterwandern, Pferdeschlitten

 

Sparkasse Vogtland Arena

Eine der modernsten Großschanzen Europas mitten im Vogtland

Regelmäßig trifft sich hier die Weltelite: Skispringer und Nordische Kombinierer treffen sich hier zu Welt- und Intercontinentalcups. Auch abseits der Weltcups zählt die Arena zu den beliebtesten Ausflugszielen des Vogtlandes. An wettkampffreien Tagen könnt ihr auf die Schanze hinaufsteigen und das Panorama von hoch oben aus der Kanzel bestaunen.

© Ronny Kuettner

Auf die Piste

Fertig. Los!

Skiwelt Schöneck

Die Skiwelt Schöneck im ersten zertifizierten, familienfreundlichen Skigebiet Sachsens. 2 Pistenkilometer auf insgesamt 6 verschiedenen Pisten, von blau über rot bis hin zur schwarzen Piste. Der Panorama-Sessellift bringt Euch bequem den Berg hinauf. Für die Rodler gibt es einen Zauberteppich, der Euch mitsamt Schlitten wieder nach oben befördert. Und natürlich stehen auch Skischule und Skiausleihe zur Verfügung.

Zur Skiwelt Schöneck

Skiarena Eibenstock

Wie wäre es mit einem Abstecher in die über 850 Jahre alte Berg- und Stickereistadt Eibenstock? Die SkiArena Eibenstock bietet allerbeste Voraussetzungen für unvergesslichen Winterspaß im sächsischen Mittelgebirge. Eine extrabreite, familienfreundliche Abfahrt und mehrere Lifte warten auf euch. Rund ums Skifahren sorgen die Allwetterbobbahn und die Zipfelbob Rodelstrecke für winterliches Vergnügen für die ganze Familie.

Direkt zur Skiarena Eibenstock
Eine Gondel, ein Sessellift und ein Schlepplift fahren zum Fichtelberg hinauf. Darunter verläuft eine Piste.© Rainer Weisflog
Erzgebirge Fichtelberg

Oberwiesenthal am Fichtelberg

Der Kurort Oberwiesenthal heißt euch mit einem herzlichen „Glück Auf“ in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands willkommen. Das größte alpine Skigebiet Sachsens in unmittelbarer Ortsnähe besitzt 10 klassifizierte Pisten mit leichten, mittleren und schweren Abfahrten bei einer Gesamtlänge von ca. 15 km. Die Flutlichtpiste am Hauptskihang, der Funpark und die Halfpipe sorgen für zusätzliche Action im Skigebiet. Die kleinen Skihasen können sich auf "Fichtelchen's Kinderland" freuen.

Weitere Infos zum Fichtelberg

Seiffen – Winterspaß im Spielzeugdorf

Der familienfreundliche 450 m lange Tellerlift bringt euch entspannt auf den über 740 m hohen Reicheltberg. Hier eröfnet sich euch nicht nur die landschaftliche Schönheit des Ergebirges, sondern auch 3 Skipisten mit insgesamt über 1.800 m Pistenlänge

Mehr zu Seiffen

Altenberg – Perfekt für Skifahren und Snowboarden

Winterspaß und Schneeaction versprechen die Skihänge im Erzgebirge, in der Urlaubsregion Altenberg. Der Schwierigkeitsgrad der Pisten reicht von leicht bis mittel. Rauf gehts mit dem Schlepp- oder Tellerlift oder der Doppelsesselbahn. 

Zur Stadt Altenberg
© JJMedia

Skiwelt Schöneck

Willkommen im ersten zertifizierten, familienfreundlichen Skigebiet Sachsens.

  • einzige Skischaukel Sachsens im Vogtland, die das Skifahren und Snowboarden auf zwei gegenüberliegenden Skihängen ermöglicht

  • mit Panorama-Sessellift bequem den Berg hinauf

  • 2 Pistenkilometer auf insgesamt 6 verschiedenen Pisten, von blauen über rote Pisten bis hin zur schwarzen Piste 

  • Skischule und Skiausleihe

  • eigener Skikindergarten und Kinderskischule mit speziellem Übungsgelände für die Jüngsten

  • Für Rodler gibt es eigens einen Zauberteppich, der einen mitsamt Schlitten wieder nach oben befördert.

  • großes Loipennetz unter anderem Startpunkt der Kammloipe

© Skiarena Eibenstock

Skiarena Eibenstock – Familienurlaub im Schnee

Wurzelrudis Erlebniswelt

  •  2er Sesselbahn, der 400 m lange Schlepplift und zwei Zauberteppiche

  • 650 m lange Abfahrt extrabreit und damit  besonders familienfreundlich

  • kompletter Ski- & Snowboardverleih

  • Familiengarten mit Zauberteppich für Kinder und Anfänger

  • längste Allwetterbobbahn Sachsens (geöffnet je nach Wetterlage)

  • Rodelhang Zipfelbobstrecke mit Zipfelbobausleihe

© Rainer Weisflog

Oberwiesenthal

Winterwelt in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands

  • Skigebiet am Fichtelberg – höchste Erhebung (1.215 m) Sachsens und Dach des Erzgebirges, direkt an der Grenze zur Karlsbader Region in Tschechien. 

  • 10 perfekt präparierte Pisten jedes Schwierigkeitsgrades 

  • neugebauter Zauberteppich für kleine Skihasen (oberhalb der Schwebebahn) 

  • Flutlichtpiste am Hauptskihang, Funpark und Halfpipe sorgen für zusätzliche Action

  • für Langlauf-Fans stehen insgesamt 75 km an Loipen und Skiwanderwegen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zur Verfügung

  • Schwebebahn, Vierersessellift, Schlepplift

  • 41 km Winterwanderwege für Naturgenießer

  • 1,8 km lange Rodelstrecke vom Fichtelberg-Plateau und 2 Rodelhänge bieten Spaß für die ganze Familie

© Sportwelt Preußler

Seiffen

Winterspass im Spielzeugdorf

  • 3 Skipisten mit insgesamt 1.800m Länge

  • für Snowboard geeignete Abfahrt am 450 Meter langen Lift

  • Rodelhang direkt neben dem Skihang

  • Nachtfahrten für Ski und Snowboard unter Flutlicht

  • wunderschönes Loipennetz rund um Seiffen

  • Skihütte "Zur Seiffener Alm" 

© Egbert Kamprath

Altenberg

Winterspass & Schneeaction

  • Schwierigkeitsgrad der Pisten reicht von leicht bis mittel

  • Schlepplift, Tellerlift oder Doppelsesselbahn

  • Abfahrt für Ski, Snowboard und Snowtube

  • mehr als 80 Kilometer Loipennetz – ein Paradies für Langläufer und Skiwanderer

  • Rodelhang direkt am Skilift, ca. 120 m

  • Ski‑, Schlitten‑, Snowboard‑, Schneeschuh-Ausleihen

© Archiv der Stadt Markneukirche

Winterwandern

Sagenhafte Weitsichten am Oberlausitzer Bergweg

Wenn sich die Ruhe über idyllische Dörfer mit aufwändig restaurierten Umgebindehäusern legt, dann sind der Oberlausitzer Bergweg und das Zittauer Gebirge der Trumpf in der Oberlausitz. Ob Schildkröte, Löwe oder Elefanten – die von der Natur geschaffenen Steingebilde im Zittauer Gebirge halten auch bei eisigen Temperaturen keinen Winterschlaf. Herrlich, diese Landschaft aus vulkanischen Kegelbergen in einem Teppich aus Wald, Feldern und Wiesen, die sich nach vielleicht 100 Kilometern Weite irgendwo im Dunst des Dreiländerecks verliert. In winterlichen Outfits begrüßen sie aufmerksame Wanderer. Die ihnen zu Füßen liegende Kulturlandschaft lockt zur Sternenzeit mit der himmlischen Begegnung von Herrnhuter Sternen, Pulsnitzer Pfefferkuchen und schlesischer Backkunst.

Weitere Winterwandertipps:

Zusätzlich wird die Kulisse in der Weihnachtszeit von wunderschön geschmückten Umgebindehäusern und Marktplätzen in den Orten umrahmt. Die urigen Weihnachtsmärkte oder besondere Veranstaltungen in Kulturhäusern und Kirchen laden zum Verweilen ein.

© Iven Eissner

Felsenwinter Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz ist besonders im Winter ein Geheimtipp. Felsen, Klarheit, Ruhe: Winterwandern in der Sächsischen Schweiz ist Wellness für den Geist. Im Licht der tiefstehenden Wintersonne zeigt sich die wildromantische Felsenwelt unweit von Dresden besonders majestätisch und geheimnisvoll.

Der Ausblick von der weltberühmten Bastei-Brücke ins nebelige Elbtal am frühen Morgen auf der einen oder in den Talkessel auf der anderen Seite ist unbestritten einer der eindrucksvollsten in ganz Deutschland. Ab Spätherbst sind selbst die beliebtesten Wege und Aussichtspunkte oft menschenleer, die traditionellen Bergbauden mit ihren holzvertäfelten Gaststuben und den altehrwürdigen Kachelöfen dafür umso gemütlicher.

Felsenwinter digital

Ihr wollte die Vielfalt der Angebote in einer digitalen Erlebniswelt schon jetzt erkunden? 

Winterdorf Schmilka

Bio-Refugium direkt am Nationalpark

Die Sächsische Schweiz verzaubert im Winter mit einer stillen Schönheit aus Eis und Schnee. In Schmilka, einem Ortsteil von Bad Schandau, wird die Schmilk'sche Mühle aus dem Jahr 1665 zu einem einzigartigen Wintermärchen. Laternen und Kaminfeuer schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre, während in der Mühlenstube herzhafte Speisen und dunkles Bio-Bier aus der Braumanufaktur Schmilka serviert werden. Eine Brauereiführung mit dem Braumeister ist ebenso möglich. Gleichzeitig duftet es in der Bio-Bäckerei nebenan nach frischem, knusprigem Mühlenbrot.

Winterdorf Schmilka - Mühlenhof im Bio und Nationalpark Refugium Schmilka© Marko Doehring
Winterdorf Schmilka - Mühlenhof im Bio und Nationalpark Refugium Schmilka
© Patrick Eichler

Winterzeit im UNESCO-Welterbe Montanregion

Erzgebirge/Krušnohorí

Die unberührte Natur ist auch im Winter ein Hochgenuss. Schneebedeckte Felder funkeln im Sonnenlicht. Die tiefen Wälder und ursprünglichen Orte sind ein wahres Winter-Wunderland. Bei einer Winterwanderung, mit oder ohne Schnee, lässt sich die verschneite Natur im Genusstempo entdecken.

In der Advents- und Weihnachtszeit und bis zu Maria Lichtmess erstrahlt das Erzgebirge im Lichterglanz und verzaubert Orte und Landschaften. Die jahrhundertealte Kulturlandschaft, einmalige Schätze und traditionelles Handwerk lassen sich gut während einer Wandertour entdecken. Eine kleine Auszeit für die Seele genießt man in anerkannten Kurorten mit den sprudelnden Thermalquellen oder in einer der zahlreichen Thermen und Saunen. In den Gaststuben kann man sich mit regionalen Köstlichkeiten stärken.

Stoneman Miriquidi Snow

Zwei Ski – vier Tagesetappen – 130 Kilometer – 2.000 Höhenmeter!

Das einzigartige Winterabenteuer heißt Stoneman Miriquidi Snow. Die Tour verläuft zwischen Fichtelberg und Schneckenstein durch verschneite Wälder und zauberhafte Winterlandschaften auf den Spuren des legendären Stoneman Miriquidi – allerdings lässt sie sich nicht auf dem Bike, sondern auf Langlaufski bezwingen.

Die Miriquidi-Expedition führt auf zwei Ski in vier Tagesetappen auf insgesamt 130 Kilometern und 2.000 Höhenmetern durch die teils raue Landschaft des Erzgebirgskamms. Entlang gespurter Loipen und Skiwanderwege bietet das Ski-Abenteuer ganz neue Blickwinkel auf die sächsische und böhmische Seite des Erzgebirges.

Unsere Empfehlungen

Diese Wintererlebnisse solltet ihr nicht verpassen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.