Beschreibung

Bauhaus und Moderne

Der Kaßberg ist der bevölkerungsreichste Stadtteil von Chemnitz und zählt zu den größten Gründerzeit- und Jugendstilvierteln Deutschlands. Die meisten der zwischen 1855 und 1930 erbauten und erhalten gebliebenen Gebäude zeigen Elemente des Jugendstils und Historismus. Ca. 600 bürgerliche Wohnhäuser, Kirchen, Schulen und historische Verwaltungsgebäude sowie spätmittelalterlichen Bierkellern und diversen Brücken wurden unter Schutz gestellt und werden fortlaufend rekonstruiert. Die Wohngebäude mit Majolika-Verzierung in der Barbarossastraße 48-52, die Wohnhäuser in der Kochstraße 19, Ulmenstraße 16 und Eulitzstraße 28 sind als besonders bemerkenswert. Im Untergrund befindet sich ein weit verzweigtes Netz von Kellergewölben. Beides – Architektur und historische Gewölbegänge – sind seit 1991 als Flächendenkmal geschützt. Die vielen gemütlichen Kneipen und empfehlenswerten Restaurants verleihen dem Kaßberg sein einzigartiges Flair.

Standort