Bergwerke Freiberg (Alte Elisabeth & Reiche Zeche)

Fuchsmühlenweg 9, 09599 Freiberg

Tel. : +49 (0) 3731 394571

www.silberbergwerk-freiberg.de

Beschreibung

Die „Reiche Zeche“ bietet Gelegenheit, in thematischen Befahrungen den Freiberger Erzbergbau des 14. bis 19. Jahrhunderts zu erforschen. Die „Alte Elisabeth“ präsentiert teils noch funktionstüchtige Bergbautechnik und – eine Orgel! Ja, auch diese gehört zum Bergbau und nicht ganz zufällig unterhielt der Orgelbauer Gottfried Silbermann seine berühmte Werkstatt in Freiberg.

Industriekultur

Alt und reich

Es ist umstritten, dass, wie oft behauptet wird, alles, wirklich alles vom Bergbau her kommt. Unumstritten ist, dass der Bergbau in Sachsen seinen Ursprung im heutigen Freiberg hatte. Die sächsische „Berghauptstadt“ entwickelte sich einst rasant schnell aus dem bäuerlichen Christiansdorf, wo 1168 das erste Silbererz der Region gefunden wurde. Mit extensivem Bergbau konnte aus reichhaltigen Erzen nicht nur Silber, sondern auch Blei, Zink und Kupfer gewonnen werden. Neben zahlreichen Berg- und Hüttenwerken entstanden eine kurfürstliche Münzstätte und die Bergakademie, die noch heute als Technische Universität einen guten Ruf genießt. Die noch teilweise von einer Stadtmauer umgebene malerische Altstadt mit dem von außen unscheinbaren, aber im Inneren mit außerordentlichen Kunstschätzen reich gesegneten Dom St. Marien zeugt vom einstigen Reichtum Freibergs. Mit der „Terra Mineralia“ im Schloss Freudenstein verfügt die Stadt auch über die weltweit schönste Mineraliensammlung. Unter den unmittelbareren Zeugnissen des Montanwesens ist das zur Bergakademie gehörende Lehr- und Besucherbergwerk Himmelfahrt Fundgrube hervorzuheben. Die „Reiche Zeche“ bietet Gelegenheit, in thematischen Befahrungen den Freiberger Erzbergbau des 14. bis 19. Jahrhunderts zu erforschen. Die „Alte Elisabeth“ präsentiert teils noch funktionstüchtige Bergbautechnik und – eine Orgel! Ja, auch diese gehört zum Bergbau und nicht ganz zufällig unterhielt der Orgelbauer Gottfried Silbermann seine berühmte Werkstatt in Freiberg.

Standort