© Kristin Schmidt

Industriemuseum Chemnitz

Auf einen Blick

In den Werkshallen einer einstigen Gießerei wandelt man heute durch über 200 Jahre sächsische Industriegeschichte.

Wer einen Überblick über die sächsische Industriegeschichte mit all ihren Facetten erhalten möchte, ist im Industriemuseum Chemnitz genau richtig. Glanzlichter aus 220 Jahren – vom Automobil über die Schreibmaschine bis hin zu Werkzeugmaschinen – reihen sich hier wie Perlen auf einem silbernen Band.

Wie sehr sich Sachsen von den Anfängen der Industrialisierung bis heute verändert hat, wird bereits an dem ehrwürdigen, Anfang des 20. Jahrhunderts erbauten, Gebäudekomplex deutlich. Dieser diente bis 1982 als Gießerei- und Maschinenhalle und wurde von 1999 bis 2002 aufwendig saniert und punktuell ergänzt; ein besonders geeigneter Ort, um Industriegeschichte zu erleben.

Die Dauerausstellung ist in Themenfelder untergliedert, die keiner strengen Chronologie folgen, sondern wichtige Bereiche der industriellen Welt, vom Bergbau und der Textilindustrie über den Maschinen- und Automobilbau, bis hin zu sozialen Folgen der Industrialisierung vorstellen.

Auf einem durch die gesamte Halle laufenden silbernen Band finden Besucher eine Auswahl herausragender sächsischer Erzeugnisse und Erfindungen. Der Innovationsgeist der Sachsen versetzet sicher nicht nur Technikbegeisterte ins Staunen.

Versäumen sollte man keinesfalls den Gang ins Untergeschoss. Dort werden Einblicke in den lange Zeit wichtigsten Bereich der sächsischen Wirtschaft, die Textilindustrie, gewährt. Hier ist nicht nur das Schauen und Stauen, sondern auch das selbst Experimentieren an funktionstüchtigen Textilmaschinen ausdrücklich gewünscht.

Kontakt

Industriemuseum Chemnitz
Zwickauer Straße 119
09112 Chemnitz
Deutschland

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 371 3676140
Fax: +49 (0) 371 3676141
E-Mail:
Webseite: www.saechsisches-industriemuseum.de

    Gut zu wissen

    Für meine weitere Planung:

    Das könnte auch interessant sein

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.