1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

INDUSTRIEKULTUR IN SACHSEN

Entlang der „Route der Industriekultur in Sachsen“ wird die einstige große Bedeutung Sachsens als wirtschaftlich stärkste Region in Deutschland erlebbar – ob in lebendigen Museen oder in immer noch aktiven Produktionsstätten. Aus der einstigen Vielfalt ragen die Branchen Bergbau, Textil, Fahrzeuge & Verkehr, Nahrungs- und Genussmittel, Druck & Papier hervor. Auch weitere Industriezweige sind vertreten, wie auch herausragende Leistungen der Architektur.

Kategorien

Logo "Route der Industriekultur in Sachsen"

Virtuelle Route der Industriekultur in Sachsen

Die virtuelle Route der Industriekultur führt zu lebendigen Zeugen eines goldenen Zeitalters, in dem Sachsen die führende Industrieregion in Deutschland war.

Mehr

Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzg.

Bergbau

Bergkgeschrey und letzte Hunte

Als Siedler im Jahr 1168 in der Nähe des heutigen Freibergs Silber fanden, war das der Auftakt zu mehr als 800 Jahren Bergbaugeschichte in Sachsen, die auch die Technikentwicklung vorantrieb.

Mehr

Schauweberei Braunsdorf

Textil

Leute machen Kleider

Mit dem Welthandelsplatz Leipzig, gut ausgebauter Infrastruktur, ausreichend Energie und einigen Rohstoffen waren alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ansiedlung der Textilindustrie gegeben.

Mehr

August Horch Museum Zwickau

Fahrzeuge und Verkehr

Beschleunigung und Entschleunigung

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Industrialisierung war die Entwicklung des Verkehrswesens, das seinerseits auch von der Industrialisierung vorangetrieben wurde, so auch in Sachsen.

Mehr

Nudelmuseum Riesa

Nahrungs-/ Genussmittel

Kaffeesachsen & Goldkrone

Im Band 20 des großen Deutschen Wörterbuchs gibt es das Wort „Kaffeesachse“, das sich nicht auf den Pro-Kopf-Kaffee-Verbrauch der Sachsen bezieht,  sondern auf ihre Vorliebe für Genüsse aller Art.

Mehr

Papiermühle Niederzwönitz

Papier und Druck

Druckerschwarz und büttenweiß

Bis 1945 war Leipzig die deutsche Druck- und Verlagshauptstadt, in der neben namhaften Verlagen auch die großen Zwischenbuchhändler und Herstellungsbetriebe sowie Maschinenbauunternehmen tätig waren.

Mehr

Haus Schminke in Löbau

Architektur

Funktion und Form

Im Kernland der Industrialisierung in Deutschland entstanden besonders viele herausragende Bauwerke, die wegen fehlender Investitionen zu DDR-Zeiten auch meistens erhalten geblieben sind.

Mehr

Framus Museum Markneukirchen

weitere Industriezweige

Goldener Boden

Zum Gesamtbild des sächsischen Industriekulturerbes gehören auch altes Handwerk und Manufakturen, wo sie entweder Vorläufer der Industrieproduktion waren oder in Nischen überlebt haben.

Mehr