© S. Engelbrecht (Nationalparkzentrum), S. Engelbrecht (Nationalparkzentrum)

Tierische Wanderung: Wandern auf dem Luchsweg

Auf einen Blick

  • Start: Bad Schandau
  • Ziel: Bad Schandau
  • leicht
  • 2,27 km
  • 40 Min.
  • 69 m
  • 178 m
  • 117 m

Luchse gehörten vor Jahrhunderten zum ganz normalen Wildbestand im Gebiet der Sächsisch-Böhmischen Schweiz. Heute sind die scheuen Raubkatzen extrem selten geworden und streng geschützt. Um über den Luchs, seine Besonderheiten und seinen Lebensraum zu informieren, wurde in Bad Schandau ein spezieller »Luchsweg« geschaffen, der vom Nationalparkzentrum bis zu einem Luchsgehege in unmittelbarer Nähe der oberen Station des historischen Personenaufzugs führt.

Der Luchsweg gehört zu den Wanderangeboten, die keine größeren Anforderungen an Ausdauer oder Kraft stellen, dafür aber umso mehr Spaß beim Absolvieren der Strecke machen. Im Stadtgebiet von Bad Schandau symbolisieren Luchstatzen auf Pflastersteinen den Routenverlauf. An mehreren Stationen erfährt der Wanderer spielerisch Wissenswertes zum Luchs sowie seinen Eigenschaften, Lebensgewohnheiten und Fähigkeiten. Alle Informationstafeln sind zweisprachig (deutsch und tschechisch) beschriftet. Besonders für Familien mit Kindern ist die kleine Wanderung sehr zu empfehlen. Für Kindergruppen bietet das Nationalparkzentrum auch zusätzliche Bildungsprogramme zum Thema Luchs an.

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.