© Jürgen Beutlich, Bürger- und Touristinformation Sohland

Hauptloipe/Sohland

Auf einen Blick

  • Start: Grenzübergang Sohland
  • Ziel: Wehrsdorf oder Rundtour
  • schwer
  • 33,22 km
  • 9 Std. 20 Min.
  • 746 m
  • 475 m
  • 319 m

Eine erlebnisreiche Strecke erwartet den Skilangläufer. Auf etwa 50 km wechseln sich Waldstücke, Wiesen, Aussichten, Anstiege und Abfahrten stetig ab. Mehrere Schutzhütten laden zum Ausruhen und im Bereich des Neudorfes die Prinz-Friedrich-August-Baude zur Einkehr ein.

Am Grenzübergang Sohland – Schluckenau beginnt die längste Loipe im Wintersportgebiet Sohland – Wehrsdorf.

Von hier aus kann der Langläufer auf insgesamt 55 km die Runde über Wehrsdorf drehen und den Ausgangspunkt wieder erreichen. Die Strecken durch den Wald sind für die klassischen Skiläufer geeignet, ca 20 km bei der Hin – und Rückfahrt sind auch für Skater möglich. Die Beschilderung führt sicher durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft – ansteigende Wege, Abfahrten und gemütliche Gleitstücke lassen die Tour zum besonderen Erlebnis werden. Immer wieder bieten sich beeindruckende Aussichten auf das Oberlausitzer Bergland und der Wintersportler kann die Stille der verschneiten Wälder genießen.

 Etwas abseits der Hauptloipe, aber ganz in der Nähe des Grenzüberganges nach Lipova lädt die Schutzhütte „Zollamthütte“ (5) wie auch alle anderen Schutzhütten dazu ein, kurze Rast zu halten und Mitgebrachtes zu verspeisen oder sich mit einem warmen Getränk aus dem Rucksack zu stärken.

Schwierigkeit: Mittel bis anspruchsvoll (rot bis schwarz)

 

 

 

Wetter

Gut zu wissen

Für meine weitere Planung:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.