Leipzig 2016 für LTM Leipzig

Foto Tom Schulze
tel.    0049-172

Winter in Sachsens Städten

Der Winter ist da und Sachsens Stadtschönheiten locken mit vielen außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen zu einem Ausflug. Wir haben uns in Sachsen umgesehen und stellen Euch unsere fünf Empfehlungen vor, die ihr nicht verpassen solltet. 

Leipzig startet mit einem verlockenden Angebot in den Winter. Wo schmeckt was in Leizig am besten? Das können Genussfreudige mit den Stadtführungen des neu gegründeten Unternehmen Leipzig Food Tours herausfinden. Die kulinarische Stadtführung setzt auf die Kombination von klassischem Stadtrundgang mit informativen Anektoden der Stadtgeschichte und Zwischenstopps, bei denen die Gäste Leipziger Köstlichkeiten kennenlernen.  
 
Görlitz ist wahrlich ein Star. Regelmäßig ist die historische Altstadt Schauplatz für namenhafte Hollywood Produktionen („Grand Budapest Hotel“, „Inglourious Basterds“). Auf extra Touren können die beliebtesten Drehorte der Stadt besucht werden. Und das ist längst nicht der einzige Grund. Lassen Sie sich durch die zauberhafte Altstadt mit ihren 4000 Baudenkmälern treiben und kehren dann in eines der vielen gemütlichen Restaurants in der Altstadt ein. Zehn gute Gründe für Görlitz im Winter finden sie auch hier

Plauener Spitze ist ein Beispiel für herausragende sächsische Handwerkskunst. Seit 120 Jahren ist sie ein weltbekanntes deutsches textiles Erzeugnis. Ein Ausflug zu einer Schaustickerei vermittelt spannende Fakten zu den einzelnen Fertigungsschritten. Im Stadtmuseum gibt es im Rahmen der Docuementa eine außergewöhnliche Weihnachtsschau MomEnte der Geschichte. Noch bis zum 2. Februar werden bekannte Gemälde aus Entenperspektive gezeigt. 
 
Pirna ist das Tor zur Sächischen Schweiz. Diese ist gerade in den Wintermonaten noch ein Geheimtipp für Romantiker, die die Ruhe suchen und Spaziergänge durch die winterliche Felslandschaft lieben. Für derartige Ausflüge bietet sich Pirna als "Basislager" geradezu an. Und in der Stadt und ihrer Umgebung finden Sie jede Menge Abwechslung zu einsamen Wanderungen, ob Glühweinwanderungen, thematische Stadtführungen oder Kerzenziehen. 

Die Stadtperle Freiberg steht auch im Winter ganz im Zeichen des Bergbaus. In der kalten Jahreszeit drängen sich Besuche in den besonderen Museen der Stadt geradezu auf. Mit 3.500 Mineralien, Edelsteinen und Meteoriten gilt terra mineralia, eine Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg, als eine der schönsten Mineralienschau der Welt.  Aber auch das Silberbergwerk, das Bergbaumuseum und die historische Altstadt mit ihrem Dom St. Marien und ihren Silbermannorgeln versetzen Besucher immer wieder in Verzückung.