Sonderausstellung "Männlicher Krieg? Weiblicher Frieden? – GEWALT UND GESCHLECHT"

27.04.2018 - 31.10.2018
Dresden

www.mhmbw.de
Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsort

Details

Bis heute hält sich die Festschreibung der Geschlechterverhältnisse im Zusammenhang von Krieg und Gewalt – Frieden als weibliches Gegenbild zum „männlichen“ Krieg – hartnäckig. Doch welchem Zweck dient die Aufteilung der Welt in männliche und weibliche Sphären? Lässt sich der Mensch wirklich im Modell des aggressiven Mannes und der friedfertigen Frau abbilden? Und sind Krieg und Frieden eine Frage des Geschlechts? 

Die Ausstellung „Gewalt und Geschlecht“ nimmt verschiedene methodische Ansätze der Geschlechterforschung auf. Sie befasst sich mit Fragen zu geschlechtsspezifischen Rollenverteilungen und zu Ursprüngen und Gegenwart gesellschaftlicher Hierarchien und Machtverhältnisse, in denen Gewalt ausgeübt und wirksam wird.

Weitere Informationen: www.mhmbw.de/sonderausstellungen/gug

Anreise

Veranstalter

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 2
01099 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 823 2803
Fax.: +49 (0) 351 823 2805
http://www.mhmbw.de/