Sonderausstellung „Böttger und das rothe Porcellain“

04.02.2019 - 31.12.2019
Meißen

www.meissen.com
Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsort

Details

Johann Friedrich Böttger, genialer Erfinder oder Betrüger? Böttger war fest davon überzeugt, Gold herstellen zu können. Geprägt durch seinen immensen Wissensdurst, glaubte er an den „Stein der Weisen“, der solche Transmutationen möglich machte. Sowohl Friedrich der Große als auch August der Starke waren an einem Alchimisten interessiert, der Gold herstellen konnte. Der Kurfürst von Sachsen war es schließlich, der Böttger festsetzte und ihm ein Labor zur Verfügung stellte. Der Geist Böttgers, seine Zielstrebigkeit und sein Erfindungsreichtum sind bis heute spürbar.

Anlässlich seines 300. Todestages schauen wir auf die Anfänge seiner Tätigkeit für August den Starken. Welche Visionen hatte Böttger? Das „rothe Porcellain“, heute das Böttgersteinzeug®, wird in dieser Ausstellung in den Fokus gerückt. Es fasziniert Künstler und Käufer gleichermaßen und hat in der heutigen Zeit neben dem strahlend weißen Meissener Porzellan® seine Existenzberechtigung - ganz im Unterschied zu Lebzeiten Böttgers.

Weitere Informationen: www.erlebniswelt-meissen.com/de/erlebnis/museum#sonderausstellung-teaser

Anreise

Veranstalter

Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen - Erlebniswelt HAUS MEISSEN®
Tel.: +49 (0) 3521 468206