Dauerausstellung „Kurfürstliche Garderobe“

09.04.2017 - 31.12.2021 , Beginn: 10.00 Uhr , Ende: 17.00 Uhr
Dresden

www.skd.museum
Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsort

Details

Die Kurfürstliche Garderobe der Rüstkammer führt mit originalen Gewändern der Zeit um 1550 bis 1650 die grandiose Fürstenmode der Renaissance und des Frühbarocks vor Augen. Die Überlieferung der Dresdener Fürstenkostüme verdankt sich ihrer dynastischen Bedeutung sowie ihrem materiellen und künstlerischen Wert. Im Wechsel werden insgesamt 27 Herr-scherkostüme vorgestellt.
Nach jahrelangen, umfangreichen Restaurierungen sind sie nun seit ihrer kriegsbedingten Evakuierung erstmals wieder zu bewundern. Begründet wurde die Sammlung durch Kurfürst August von Sachsen (1526–1586), der die Kleider seines Bruders Moritz zum Andenken an den ersten albertinischen Kurfürsten zur dauerhaften Verwahrung bestimmte.

Die nachfolgenden Kurfürsten fügten dem Bestand jeweils ihre eigenen, meist mit großen Ereignissen verbundenen Prunkkleider hinzu. Damenkleider sind einzig aus der Zeit der Kurfürstin Magdalena Sibylla (1586–1659) überliefert, worunter ihr phantastisches Prunkkleid mit Zitaten der venezianischen Mode herausragt.

Weitere Informationen: www.skd.museum.

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, unsere Veranstaltungsinformationen zur Inspiration zu nutzen, sich aber vor dem Besuch einzelner Events immer noch einmal auf den Internetseiten der Veranstalter zu möglichen Einschränkungen und Ausfällen zu informieren. Wir danken für Ihr Verständnis.

Anreise

Veranstalter

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Taschenberg 2
01067 Dresden
Tel.: +49 (0) 351 49142000
Fax.: +49 (0) 351 49142001
http://www.skd.museum/