21. Chursächsische Festspiele Bad Elster

10.09.2021 - 03.10.2021
Bad Elster

www.koenig-albert-theater.de
Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsort

Details

Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster begeistert ganzjährig mit einem sehr abwechslungsreichen und ausstrahlenden Spielplan. Kulturelles Zentrum ist das über 100-jährige König Albert Theater als eines der schönsten historischen Theater Mitteldeutschlands. Mit den jährlich im September beginnenden Chursächsischen Festspielen wird in Bad Elster traditionell auch die neue Spielzeit feierlich eröffnet.

 

Die 21. Ausgabe der Chursächsischen Festspiele widmet sich in diesem Jahr vom 10. September bis zum 3. Oktober thematisch den Kulturgeschichten der „Gründerzeit“, die vor 150 Jahren begann und später Architektur, Kunst und Gesellschaft – besonders im Sächsischen Staatsbad Bad Elster - nachhaltig prägte. In dieser Zeit erlangte Elster z.B. offiziell seinen Bad-Status (1875) und es entstanden z.B. das erste Museum im Oberen Vogtland (1880), das Albert Theater am Brunnenberg (1888) sowie das prachtvolle Königliche Kurhaus (1889/1890). Als Festspielansatz lassen sich in der programmatischen Spiegelung der Dynamik dieser Epoche auch heute kunstvolle Blickwinkel im Zuge aktueller Veränderungsprozesse ableiten.

 

Höhepunkte des vielstimmigen Festivalprogramms sind das festliche Symphoniekonzert der Chursächsischen Philharmonie und dem Karlsbader Sinfonieorchester als EUCHESTRA EGRENSIS (17.09.), ein intensiver Theaterabend mit Ben Becker (11.09.), die Wagner-Lesung von Weltstar Klaus Maria Brandauer (19.09.) eine Queen-Classic-Theatershow (02.10.) sowie die begeisternden Festspiel-Popkonzerte von Anna Depenbusch (12.09.), den PRINZEN (16.09.) und Jeanette Biedermann (18.09.). Weitere Festspielglanzpunkte sind die spritzige Operette „Im Weißen Rössl“ (10.09.), eine grenzüberschreitende Geo-Exkursion auf den Spuren der Schwarmbeben (11.09.), die Musical-Premiere zu „Kiss Me Kate“ (24.09.), eine heitere Krimi-Lesung von Franziska Troegner & Jaecki Schwarz (01.10.) oder das festliche Abschlusskonzert mit Bruckners phantastischer 5. Symphonie am Tag der Deutschen Einheit. Abgerundet wird das Festspielprogramm mit der Ausstellung „Zander, Likörelle, Ottifanten“ (12.09.-28.11.) als exklusiver Werkschau mit Arbeiten von Frank Zander, Udo Lindenberg und Otto Waalkes in der KunstWandelhalle.

 

Anreise

Veranstalter

Chursächsische Veranstaltungs GmbH
Tel.: +49 (0) 37437 53900