Beschreibung

Bauhaus und Moderne

Eine der originellsten Wohnanlagen im Stil der Neuen Sachlichkeit ist der sogenannte Rundling in Leipzig, fertiggestellt 1930. Stadtbaurat Hubert Ritter plante hier eine aufsehenerregende Grundstruktur aus konzentrischen Kreisen um eine zentrale Grünfläche und schuf damit eines der bedeutendsten Beispiele für den Siedlungsbau dieser Zeit. Die mit ockerfarbenem Edelputz versehenen Wohnblöcke mit flachen Dächern, Balkon und ohne jeglichen Fassadenschmuck sind kreisförmig in drei Ringen angeordnet. Im Zentrum befand sich ein Kinderplanschbecken. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Wohnanlage teilweise beschädigt. Zerstörte Häuser wurden zunächst durch Garagen, bis 1997 aber durch Kopiebauten ersetzt, so dass die Siedlung heute wieder vollständig erlebbar ist.

Standort