Sächsische Staatskapelle Dresden

Theaterplatz 2, 01067 Dresden

Tel. : +49 (0) 351 4911705

Fax. : +49 (0) 351 4911700


www.semperoper.de

Beschreibung

Die Sächsische Staatskapelle Dresden zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Orchestern weltweit. Bedeutende Kapellmeister und international geschätzte Instrumentalisten haben die Geschichte der einstigen Hofkapelle geprägt. Zu ihren Leitern gehörten u. a. Heinrich Schütz, Johann Adolf Hasse, Carl Maria von Weber und Richard Wagner, der das Orchester als seine »Wunderharfe« bezeichnete. Zahlreiche Komponisten haben ihre Werke mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden uraufgeführt oder sie ihr sogar gewidmet, wie der Komponist Richard Strauss seine „Alpensinfonie“.

Die Sächsische Staatskapelle begleitet in der Dresdner Semperoper pro Saison zirka 260 Opern- und Ballettaufführungen. Hinzu kommen etwa 50 symphonische und kammermusikalische Konzerte sowie Aufführungen in der Dresdner Frauenkirche. Als eines der international begehrtesten Symphonieorchester gastiert die Staatskapelle regelmäßig in den großen Musikzentren der Welt.

 

Reformation

Eine wichtige Rolle bei der Verbreitung der geistlichen Anliegen der Reformation kam der Musik zu. Luther, aufgrund seiner vielen Lieddichtungen als „Wittenberger Nachtigall“ bezeichnet, erklärte die Musik zur „Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und Menschen fröhlich macht“. Einen Verbündeten fand der Reformator in Johann Walter, der ab 1520 als Sänger an der Hofkapelle Friedrich des Weisen wirkte und nach deren Auflösung Kantor in Torgau wurde. Er arbeitete an der  „Deutschen Messe“ und anderen Liedern Luthers mit und gab das erste evangelische Chorgesangsbuch heraus, das „Geistliche Gesangbüchlein“. 1548 gründete der „Urkantor der Evangelischen Kirche“ im Auftrag von Kurfürst Moritz in Dresden die Chursächsische Hofkapelle, die er bis 1554 leitete. Das seit dieser Zeit ununterbrochen spielende Orchester, heute Sächsische Staatskapelle Dresden genannt,  gehörte immer zu den führenden Klangkörpern und wurde von vielen berühmten Kapellmeistern geleitet, unter ihnen Heinrich Schütz, Carl Maria von Weber und Richard Wagner. Spielstätte des Orchesters in Dresden ist heute die Semperoper, eines der schönsten Opernhäuser der Welt.

Standort