Schloss Osterstein

Schlossgrabenweg 1, 08056 Zwickau

Tel. : +49 (0) 375 883020

Fax. : +49 (0) 375 88302919


www.ssh-zwickau.de

Beschreibung

Reformation

Wie später auch in Wittenberg, war es in Zwickau, der größten Stadt des Kurfürstentums Sachsen,  zu religiösen Unruhen gekommen. Luther predigte daher Ende April bis Anfang Mai 1522 zwei Mal in der heute nicht mehr erhaltenen Barfüßerkirche, vom Rathaus aus und in der Kapelle von Schloss Osterstein, das heute als Altenheim dient, aber Besuchern offen steht. Der Reformator entkam bei seinem Besuch auch einem Mordanschlag. Dabei hatte alles so gut für die Sache der Reformation in Zwickau begonnen, als schon 1518 Predigten im reformatorischen Geist stattfanden. Luther wurde mit der „Perle in den kurfürstlichen Landen“ nicht mehr froh und sprach mehrfach dem Rat der Stadt die Kompetenz ab, in Kirchenangelegenheiten autoritär zu handeln.

Standort