Porzellansammlung Dresden - Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Theaterplatz 1, 01067 Dresden

Tel. : +49 (0) 351 49142000

Fax. : +49 (0) 351 49142001


www.skd.museum

Beschreibung

Die Porzellansammlung Dresden lädt Besucher ein, der „maladie de porcelaine“ zu verfallen. So nannte der sächsische Kurfürst August der Starke seine Leidenschaft für das Porzellan, das „Weiße Gold“, das die Region wirtschaftlich und kulturell seit nunmehr 300 Jahren prägt. Ihr widmete er 1715 diese Sammlung, die heute im barocken Zwinger untergebracht ist. Hier tauchen Besucher in die Geschichte des Porzellans ein, die außerhalb Europas noch viel länger als drei Jahrhunderte währt. Die schönsten von insgesamt 20.000 erhaltenen Exponaten von der chinesischen Ming-Dynastie über japanisches Imari- und Kakiemon-Porzellan bis zum heimischen Meissner Porzellan zeigen die unterschiedlichen Facetten dieser Handwerkskunst. Es ist die hochwertigste und umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt.

 

Barrierefrei

Hinweise zur Barrierefreiheit / Abweichungen von den Piktogrammen:

  • Zugang zu den Ausstellungen über Rollstuhllifte (Tür 90 cm, Fläche 94x148 cm) mit Klingel
  • Der Kassenbereich und Böttgersaal sind nicht zugänglich
  • Eine Begleitperson wird empfohlen

  • Führungen für Blinde, Sehbehinderte, Gehörlose und Menschen mit Lernschwierigkeiten auf Anfrage

Standort

Barrierefreie Merkmale

Parken

  • ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden


Eingang in die Einrichtung / Wege innerhalb der Einrichtung

Rampen mit > 6% Steigung werden im Text ausgewiesen

  • Türbreite min. 90 cm
    Zugänge stufenlos (max. 3 cm) oder Rampe


Zusätzliche Hilfen / Angebote

  • Hilfen / Angebote für Blinde und sehbehinderte Menschen

  • Hilfen / Angebote für Gehörlose und hörbehinderte Menschen

  • Hilfen / Angebote für lern- und geistigbehinderte Menschen