Historische Schauweberei Braunsdorf

Inselsteig 16, 09577 Niederwiesa/ OT Braunsdorf

Tel. : +49 (0) 37206 899800

www.historische-schauweberei-braunsdorf.de

Beschreibung

Industriekultur

Edles Dekor

Kulturgeschichtlich ist der Ruf der Biedermeierzeit als „bleierne Zeit“ ruiniert. Das ist seltsam genug, handelt es sich doch industriegeschichtlich um eine besonders dynamische Zeit. Und die Einrichtungsideen des Biedermeier sind bis heute populär. Dass einige der schönsten biedermeierzeitlichen Entwürfe für Möbel- und Dekorstoffe aus dem idyllischen Zschopautal stammen, überrascht nur auf den ersten Blick. Stellten einige wenige Großbetriebe wie die Leipziger Baumwollspinnerei die Spitze der sächsischen Textilindustrie dar, bildeten kleinere Betriebe wie die Weberei Tannenhauer ihre auch geografisch breit aufgestellte Basis. Teils sogar noch als VEB vom ehemaligen Inhaber geführt, wie in diesem Falle, konnten solche Betriebe flexibler auf Veränderungen des Marktes reagieren als Großbetriebe, waren aufgrund der schmaleren Kapital- und Absatzbasis aber auch anfälliger für Krisen. Jede einzelne Firma hat daher eine wechselvolle, nicht selten abenteuerliche Geschichte. Wie die in Braunsdorf, die als Filzfabrik in einer alten Mühle begann und bis zuletzt mit klassischer Webtechnik weltweit gefragte Möbel- und Dekorstoffe produzierte. Heute steht der Industrieveteran unter Denkmalschutz. In den original erhaltenen Produktionssälen werden besonders schöne Entwürfe der einstigen Weberei ausgestellt. Auch der gesamte Produktionsprozess auf den historischen – und zum Teil vorgeführten - Maschinen kann vom Garn bis zum fertigen Gewebe nachverfolgt werden.

Standort