Gemeinde Neukieritzsch

Querstraße 3, 04575 Neukieritzsch

Tel. : +49 (0) 34342 51360

Fax. : +49 (0) 3433 912160


www.kirche-im-leipziger-land.de

Beschreibung

Reformation

Über den Geburtsort von Katharina von Bora darf weiter gestritten werden. Klare Mehrheitsmeinung ist, dass sie im Gut Lippendorf südlich von Leipzig zur Welt kam. Auch das Geburtsdatum ist nicht gesichert. Es wird aber der 29. Januar 1499 angenommen. Katharinas Vater gehörte zum Landadel, war aber offenbar so verarmt, dass er durch seine Kinderschar in immer größere finanzielle Nöte geriet. Lippendorf wurde im Zweiten Weltkrieg bei Bomberangriffen stark zerstört und dann Ende der sechziger Jahre dem Braunkohletagebau geopfert. Der Ortsname wurde auf das frühere Dorf Medewitzsch übertragen. Für seine geschäftstüchtige Frau erwarb Martin Luther 1540 das Gut Zöllsdorf in der Nähe von Borna, wo sie nun oft mehrere Wochen verbrachte. In ihrem neuen Reich produzierte sie ansehnliche Mengen an Nahrungsmitteln für ihren großen Haushalt und die vielen Gäste der Luthers. Zöllsdorf und das Gut fielen dem Braunkohletagebau zum Opfer. Aus dem Wohnzimmer des Gutes haben sich zwei Medaillons mit den Portraits seiner berühmten Besitzer erhalten, die nun in der Kirche Kieritzsch zu sehen sind. Eine Gedenktafel, die aus den Trümmern gerettet werden konnte, hängt in der Katharina-Luther-Kapelle in Lippendorf, dem ehemaligen Medewitzsch. Das Zöllsdorfer Lutherdenkmal mit den Bildnissen des Paars steht nun im Zentrum von Neukieritzsch.

Standort