Fichtelberg Schwebebahn

Hüttenbachstraße, 09484 Kurort Oberwiesenthal

Tel. : +49 (0) 37348 12761

Fax. : +49 (0) 37348 12777


www.fichtelberg-ski.de

Beschreibung

Jeden Tag bringt die älteste Seilschwebebahn Deutschlands Erholungssuchende auf den höchsten Berg Sachsens. Dabei überwindet die Schwebebahn vom Tal bis hinauf zur Bergstation auf einer Länge von 1.175 Metern einen Höhenunterschied von 303 Metern. Ob blühende Sommerwiesen oder tief verschneite Winterwälder – während der Fahrt genießt man einen wundervollen Ausblick auf das Tal sowie die Skisprungschanzen.

 

Barrierefrei

Hinweise zur Barrierefreiheit / Abweichungen von den Piktogrammen:

  • Der Kassenbereich sowie die Fichtelberg Schwebebahn sind stufenlos zugänglich
  • Die Breite der Kabinentür beträgt 106 cm, die Bewegungsfläche ist >200x172 cm
  • Maximal 4 Rollstühle können je Kabine befördert werden
  • Elektro-Rollstühle können ebenfalls befördert werden
  • Rollstuhlfahrer-WC (Öffnungszeiten 8 bis 17 Uhr): Zugang über eine Schräge (6,9 % Stg., 1 m lang), Türen 94–103 cm, 155x157 cm vor und 101 cm links neben WC, 44 cm WC-Höhe

Industriekultur

Erzgebirgs-Traditionen

Als 2011 der Stadtrat von Oberwiesenthal beschloss, die Fichtelberg-Schwebebahn durch eine moderne Seilumlaufbahn zu ersetzen, kam es zu erfolgreichen Bürgerprotesten, ist sie doch die älteste Luftseilbahn Deutschlands. Woran die Oberwiesenthaler nun so hängen, hatte am Anfang seiner Geschichte nicht unter einem guten Stern gestanden. Planung und Bau der Seilbahn auf den höchsten Berg Sachsens, den 1.214 m hohen Fichtelberg, waren von Streitigkeiten begleitet gewesen und schon 1934, weniger als 10 Jahre nach Betriebsbeginn, musste die erste Betreibergesellschaft Konkurs anmelden. Von da an ging es jedoch auch wirtschaftlich bergauf. Dazu trugen technische Verbesserungen und mehrfache Kapazitätserhöhungen bei.

Standort

Barrierefreie Merkmale

Parken

  • ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden


Eingang in die Einrichtung / Wege innerhalb der Einrichtung

Rampen mit > 6% Steigung werden im Text ausgewiesen

  • Türbreite min. 90 cm
    Zugänge stufenlos (max. 3 cm) oder Rampe


Rollstuhlfahrer-WC

  • Türbreite min. 90 cm
    Zugang stufenlos (max. 3 cm) oder Rampe
    Bewegungsfläche vor dem WC-Becken min. 150x150 cm
    Platz links oder rechts neben dem WC-Becken min. 90 cm
    Klappbare Haltegriffe am WC-Becken vorhanden