Brühlsche Terrasse

Schlossplatz, 01067 Dresden

Tel. : +49 (0) 351 438370312

Fax. : +49 (0) 351 438370313


www.festung-dresden.de

Beschreibung

Dass die Terrasse oberhalb der Elbe eigentlich Teil der alten Dresdner Befestigungsanlage ist, wissen nur geschulte Besucher. Seinen Namen hat das heute weltbekannte Ausflugsziel von Heinrich Graf Brühl übernommen, der als Minister im Kabinett des sächsischen Königs Friedrich August II. einige Wallabschnitte geschenkt bekam und hier seinen Lustgarten und sein Palais bauen durfte. Ganz im Geiste der Zeit war die Flaniermeile als abgeschlossenes Areal der adeligen Gesellschaft vorbehalten. Das ist heute anders. Den bezaubernden Blick vom Balkon Europas auf die Elbe sollten Dresdenbesucher auf keinen Fall verpassen. 

 

Barrierefrei

Hinweise zur Barrierefreiheit / Abweichungen von den Piktogrammen:

  • Die Brühlsche Terrasse ist mit dem Rollstuhl nur von einer Seite über den Hasenberg/ Albertinum bis zur Sekundogenitur stufenlos zugänglich
  • Auffahrt am Hasenberg (6 % Stg., 100 m lang)
  • Eine Begleitperson wird empfohlen

Standort

Barrierefreie Merkmale

Parken

  • ausgewiesener Behindertenparkplatz vorhanden


Eingang in die Einrichtung / Wege innerhalb der Einrichtung

Rampen mit > 6% Steigung werden im Text ausgewiesen

  • Türbreite min. 70 cm
    Zugänge über max. eine Stufe oder Rampe