Alte Superintendentur Torgau

Schlossstraße 27, 04860 Torgau

Tel. : +49 (0) 3421 902671

Fax. : +49 (0) 3421 776656


www.evkirchetorgau.de

Beschreibung

Besonderheiten

Menschen fragen zunehmend nach Werten und Sinn. Die multimediale Ausstellung „Wurzeln und Flügel“ in der historischen Superintendentur Torgau gibt dazu nicht Antworten vor, sondern provoziert ein neues Herangehen an die Fragen des Lebens. Sie sind außerdem eingeladen, hier, wo Luther 1530 mit Jonas, Bugenhagen und Melanchthon die Torgauer Artikel verfasste, einen Vers der Bibel abzuschreiben und so beim Torgauer Bibelabschreiben bis 2017 dabei zu sein.

Reformation

Die Nähe zu Wittenberg begünstigte in Torgau das Aufkeimen reformatorischen Gedankenguts. Bereits 1519 wurde in der Nikolaikirche die erste Taufe in deutscher Sprache durchgeführt. Ein Jahr später fand die erste evangelische Predigt statt. Das Gotteshaus wurde einige Jahre später säkularisiert und befindet sich heute im Innenhof des Torgauer Rathauses. Die Bevölkerung bekannte sich 1522 zur Reformation und im selben Jahr predigte Luther in der Stadt. Er besuchte Torgau mehr als vierzig Mal. In Vorbereitung des Augsburger Reichstags erarbeitete Luther mit seinen Mitstreitern in der noch heute erhaltenen Alten Superintendentur die Torgauer Artikel, ein theologisches Gutachten, das als Artikel 22 bis 28 in das Augsburger Bekenntnis einfloss.

Standort