• Kultururlaub in Sachsen
Kultururlaub in SachsenStädtereisen nach SachsenAktivurlaub in SachsenVitalurlaub in SachsenFamilienurlaub in SachsenUrlaub in Sachsens DörfernSachsen Barrierefrei

Aktuelle Informationen

Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus weiter zu reduzieren, hat der Freistaat Sachsen umfangreiche Maßnahmen eingeleitet. Die Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gilt ab 19. März 2020, 0 Uhr, bis zunächst 20. April 2020.

Soweit nichts anderes bestimmt ist, sind öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen untersagt. Öffentliche Einrichtungen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Tourist-Informationen sind lediglich per Telefon und E-Mail erreichbar. Für Restaurants gelten besondere Öffnungszeiten. Lediglich Einrichtungen für die Grundversorgung, Gesundheit und Sicherheit sind weiterhin geöffnet. Übernachtungsangebote der Hotel- und Beherbergungsbetriebe dürfen im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.


Zur Allgemeinen Verfügung des Freistaates Sachsen gelangen Sie auf dieser Seite:

Informationen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Aktuell

Museumstour auf dem Sofa

Museumstour auf dem Sofa

Holen Sie sich die schlummernde Venus und hunderte weitere Kunstwerke der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden mit der Online Collection einfach nach Hause! Oder Sie machen einen der 360-Grad-Rundgänge durch acht Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und bekommen so den ganzen Kunstgenuss frei Haus aufs Sofa. Hinzu kommen wöchentliche Live-Rundgänge, zum Beispiel durch Ausstellungen im Residenzschloss, Albertinum und Zwinger. Worauf warten Sie?

Gewandhaus Leipzig

Das Gewandhaus Leipzig bietet einen 360-Grad-Rundgang an. Nehmen Sie sich die Zeit und schlendern virtuell ganz in Ruhe durch die Foyers und Säle mit ihren  beeindruckenden Wandgemälden. Es war übrigens der einzige Neubau eines Konzertsaals in der DDR.  

Mein Vogtland-Moment

Mein Vogtland-Moment

Nutzen Sie die aktuelle reisefreie Zeit, in schönen Erinnerungen zu schwelgen und suchen Ihr schönstes Bild aus dem letzten Vogtlandurlaub raus. Das reichen Sie beim Foto-Wettbewerb auf Instagram ein und gewinnen mit etwas Glück tolle Preise für Ihren nächsten Vogtland-Ausflug im Sommer.

Die farbenfrohe Kunst der Ostereier-Gestaltung

Die farbenfrohe Kunst der Ostereier-Gestaltung

Versteckt sich an Ihrem Osterstrauß oder in Ihrem Osterkorb vielleicht ein sorbisches Osterei. Man erkennt diese Eier ihren unverwechselbar kunstvollen Mustern. Weshalb verzieren die Lausitzer und Oberlausitzer Sorben vor allem Hühnereier nach allen Regeln der Kunst? In vielen Kulturen gilt das Hühnerei als Ursprung des Lebens und ist ein Symbol der Fruchtbarkeit. Auch bei den Sorben, deren religiöser Hintergrund das Christentum ist. Das Verschenken der Ostereier gehört zu ihren Bräuchen als Symbol ihres Glaubens an die Auferstehung von Jesus Christus. Bis heute entstehen mit Hilfe der Ätztechnik, Wachsreserviertechnik, Bossiertechnik und Ritztechnik in mühevoller Handarbeit jene ovalen Schmuckstücke, die bereits einige Wochen vor Ostern die Stuben vieler Menschen schmücken. Haben Sie solch ein Ei einmal genauer betrachtet? Es besteht aus mehreren Symbolen und Mustern, die zum Teil schon mehrere Jahrhunderte alt sind. Jedes Symbol hat seine eigene Bedeutung. Typische Ornamente sind zum Beispiel die Bienenwabe, der Wolfszahn, die Sonne, Strahlen und das Strahlenbündel oder der Kiefernzweig. Diese und die Farben machen sie besonders.

Van Gogh ganz nah

Van Gogh ganz nah

Einmal in die "Sonnenblumen" abtauchen oder Auge in Auge mit dem Künstler höchstpersönlich kommen: Das macht die multimediale Kunstinstallation "Van Gogh Experience" in Leipzig möglich. Die Ausstellung im Kunstkraftwerk zeigt einzigartige Farb- und Bildwelten des niederländischen Malers – mithilfe von 24 Laser-Beamern, die seine Bilder in bis zu 8 Metern Höhe projizieren.

Planetenwelten in Lichtenwalde

Planetenwelten in Lichtenwalde

Im Schloss Lichtenwalde reisen Sie ins Reich der Planeten. Warum gibt es die Jahreszeiten? Wie kommt es zu einer Mond- oder zu einer Sonnenfinsternis? Was hält die Welt zusammen? Antworten auf diese Fragen liefert die Ausstellung „Planetenwelten – Eine Reise durch das Sonnensystem“. Sie vermittelt die Zusammenhänge unserer Galaxie. Sogar ein ganzes (Klein-) Planetarium und eine schwebende Galaxie, in die sich die Gäste hineinzoomen können, finden in der Ausstellung Platz. Darüber hinaus sind auch echte Meteorite zu sehen!

Mit den Augen der Fotografen

Mit den Augen der Fotografen

Das Museum für Druckkunst Leipzig zeigt bis zum 8. Juni 2020 die Ausstellung „Das Auge des Fotografen. Industriekultur in der Fotografie seit 1900“. Erleben Sie die sich rasch wandelnde Industriegesellschaft und das Zusammenspiel aus Mensch, Handwerk und Architektur anhand einzigartiger Fotografien.

Die schönsten Ostereier

Die schönsten Ostereier

Am 7. und 8. März 2020 findet der 29. traditionelle sorbische Ostereiermarkt im Haus der Sorben in Bautzen statt. Lassen Sie sich von den kleinen Kunstwerken in der Ausstellung „Schönstes Sorbisches Osterei“ inspirieren und probieren Sie vor Ort selbst die sorbischen Verziertechniken aus.

Urlaub planen nicht vergessen

Urlaub planen nicht vergessen

Schon (Urlaubs-)Pläne für's neue Jahr? Und gute Vorsätze, wie mehr Sport zu treiben und gemeinsam mit Freunden mehr zu unternehmen? Wie wäre es mit einer Radtour oder einer Wander-Tour in Sachsen? Im brandneuen Katalog von AugustusTours finden Sie für Ihren Aktivurlaub garantiert das passende Angebot.

Alte Meister in neuem Glanz

Alte Meister in neuem Glanz

„Sixtinische Madonna“, „Schlummernde Venus“ oder „Der Dresdener Altar“ und mehr als 700 weitere Bilder kehren wieder in die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister zurück. Nach sechsjähriger Sanierungszeit eröffnet sie am 29. Februar wieder in vollem Umfang im Dresdner Zwinger. Die grundlegend überarbeitete neue Dauerausstellung wird einzelne Hauptthemen der verschiedenen Epochen in den Blick nehmen. Erstmals seit über 70 Jahren werden im Semperbau den Gemälden Skulpturen von der Antike bis zum Barock gegenübergestellt. So wird deutlich, wie sich diese beiden Kunstgattungen wechselseitig inspirierten.