• Kultururlaub in Sachsen
Kultururlaub in SachsenStädtereisen nach SachsenAktivurlaub in SachsenVitalurlaub in SachsenFamilienurlaub in SachsenUrlaub in Sachsens DörfernSachsen Barrierefrei

Schnee, Schnee, Schnee – lang ersehnt, nun zur Genüge da. Sachsen empfängt Sie winterweiß und actionreich, Kunst-bunt und leuchtend schön. In Leipzig begegnen Sie gleich verschiedensten Künstlern: Der Pianistin und Komponistin Clara Schumann, den Universalgenies Michelangelo, Raffael und da Vinci, dazu Eis- und Schnee-Bildhauern – allesamt Meister ihrer Kunst. In Meißen können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, in der Sächsischen Schweiz das Kind in sich glücklich machen. Das Vogtland lädt Sie zur Saunareise ein und in der Oberlausitz feiert man berühmte Männer, Lessing und Dalí. 

Sie sehen, wir können noch mehr als schneeweiß. A propos: Falls Sie eine Winterwanderung, einen Ski-Alpin- oder Langlauf-Tag planen – informieren Sie sich vorab auf unseren Winterurlaubsseiten zur Wetterlage, zu Pisten, Loipen, Rodelstrecken. 

Wir wünschen Ihnen einen zauberhaft winterlichen Jahresstart in Sachsen!

Aktuell

Leipzig leuchtet und summt

Leipzig leuchtet und summt

Magisches Tropenleuchten und eine einzigartige Atmosphäre im Zoo Leipzig: Das Lichterfestival lässt die Tropenerlebniswelt Gondwanaland bis 3. Februar in einem faszinierenden Licht erstrahlen. Nach dem Einbruch der Dunkelheit verzaubern leuchtende Wesen, rhythmische Klänge und eine bunte Illuminierung die Zoo-Besucher. 

Ein Paradies auf Erden ist "Carolas Garten" – das neue 360-Grad Panorama im Panometer Leipzig. Erleben Sie die Welt des Mikrokosmos, mit einem Blütenkelch als Zentrum. Wie ein Pollenkorn auf dem Stempel einer Blüte bestaunen Sie die faszinierend-unbekannte Szenerie

Winterurlaub in Sachsen, wir kommen!

Winterurlaub in Sachsen, wir kommen!

Spielen, Schneespaß, Saunieren – in Sachsen bleiben keine Wünsche für Ihren Winterurlaub offen. Bei den Spielewochen im Elbsandsteingebirge wird unter dem Motto „Hier spielt sich was ab!“ das Kind in Ihnen lebendig. Warm nicht nur ums Herz wird es Ihnen bei den wechselnden Themenwochen im Saunadorf Bad Brambach vom 14. Januar bis 24. Februar. Und sonst? Präsentiert sich Sachsen wunderbar winterlich mit präparierten Pisten und Loipen, rasanten Abfahrten, herrlichen Langlaufrouten und Rodelspaß vom Vogtland über das Erzgebirge bis ins Zittauer Gebirge.

Spielen wie einst

Spielen wie einst

"Historische Spielzeugwelten aus drei Jahrhunderten": Entdecken Sie die tradtitionelle Januarschau im Haus des Gastes Erzhammer in Annaberg-Buchholz. Und begegnen Sie gar dem einen oder anderen Bekannten aus Kindertagen. Zu sehen vom 12. Januar bis 3. Februar.

Die besten Skilangläufer zu Gast in Dresden

Die besten Skilangläufer zu Gast in Dresden

Packende Rennen, großartige Wintersport-Atmosphäre auf den Rängen – erleben Sie den FIS Skilanglauf Sprint Weltcup 2019 in Dresden am 12. und 13. Januar! Vor der Silhouette der Dresdner Altstadt sprinten die besten Skilangläufer der Welt am Elbufer um Weltcup-Punkte. Es gibt noch Tickets!

Haus Schminke – allein für Sie

Haus Schminke – allein für Sie

Übernachten in einer Stil-Ikone der Moderne? Das können Sie! Das Haus Schminke in Löbau steht Ihnen als Ferienwohnung offen. Doch Sie müssen schnell sein. Dieses wahre Erlebnis für jeden Architekturfan ist heiß begehrt und gut gebucht für 2019.

Modernes Bauen und Leben in Leipzig

Modernes Bauen und Leben in Leipzig

Das Grassi Museum in Leipzig und die Architektur – eine spannende Begegnung. Gleich zwei Sonderschauen widmen sich dem urbanen Leben und Bauen. Die erste Ausstellung "Together"zum Thema Bauen und Wohnen im Kollektiv beleuchtet zeitgenössische Architektur im Spannungsfeld knapper Wohnressourcen. Auch Leipziger Projekte gemeinschaftlicher Architektur können Sie hier kennenlernen. Die andere Schau, "Grassi Future", stellt Fragen nach der Zukunftsfähigkeit des Grassimuseums und präsentiert Masterarbeiten der TU Dortmund, die eine denkbare Erweiterung des Museums auf dem Areal des Johannisplatzes untersuchen.

MomEnt mal!

MomEnt mal!

Große "MomEnte" der Geschichte erleben Sie auf Schloss Augustusburg im Erzgebirge – die "Duckomenta". Ja, ganz richtig gelesen, hier dreht sich Kunst- und Weltgeschichte um die guten Schnabeltiere. Begegnen Sie Venus von Villenduck, Duckfretete und Erasmus van Dotterdam. Was für ein Spaß!

Tagebau & Schokolade: Winterauszeit im Lausitzer Seenland

Tagebau & Schokolade: Winterauszeit im Lausitzer Seenland

Winter-Auszeit im Lausitzer Seenland – das ruft nach Winterwanderungen entlang neuer Ufer, Erkundungsgängen über gigantische Maschinen, Touren durch den aktiven Tagebau, Bergmannsvesper an der Feuerschale und bezaubernde Wellness- und Übernachtungs-Angebote. Actionfans steigen auf ein Quad und erkunden die winterliche Seenlandschaft abseits befestigter Straßen. Ihnen steht der Sinn nach Schokolade? In der Confiserie Felicitas in Hornow werden Sie zum Chocolatier. Bei den kulinarischen Stadtführungen in Hoyerswerda und Senftenberg dreht sich ebenfalls vieles um die belgische Schokolade.

Schöner Urlauben in Görlitz

Schöner Urlauben in Görlitz

Na, das macht doch Lust auf einen winterlichen Städte-Trip nach Görlitz! 17 neue Ferien-Appartements für bis zu fünf Personen erwarten Sie mitten in der Innenstadt. Modern, stylisch, kuschelig und hochwertig, Wohn- und Schlafbereich, Küche und Bad. Via's in Görlitz – wie für Sie gemacht.

90 Jahre Karl-May-Museum Radebeul, 3 x Staunen

90 Jahre Karl-May-Museum Radebeul, 3 x Staunen

Das Karl-May-Museum in Radebeul bei Dresden feiert 90. Jubiläum – und empfängt Sie mit gleich drei Sonderausstellungen. In der Jahresausstellung wird die Zeit der Friedensbewegung im späten 19. Jahrhundert bis zum Tode Karl Mays 1912 erzählt. Die Kabinettausstellung bringt Ihnen das 1928 gegründete Karl-May-Museum als Ort deutscher Indianer- und Wildwestromantik näher. 

Karl May machte sich mit seinem Spätwerk für nächstenliebende Humanität und Weltfrieden stark – mehr dazu stellt Ihnen die Ausstellung „Großmystiker trifft Kunstfotograf“ im Park des Karl-May-Museums vor. Auf zwanzig Tafeln treten Texte Karl Mays in einen Dialog mit Fotografien des international bekannten Kunstfotografen Timm Stütz.