• Schwarzkollm Foto Rainer Weisflog 01
Schwarzkollm Foto Rainer Weisflog 01Kampagnenmotiv baerb Typo3

Die Sonne lockt uns ins Freie, überall grünt und blüht es, der Sommer steht in den Startlöchern. Wer in den kommenden Wochen nach Sachsen reist, kann ihn in allen Facetten genießen. Ob auf dem Fahrrad im Leipziger Neuseenland, entlang des Oder-Neiße-Radwegs oder gemütlich in der Bimmelbahn bei einer Fahrt über die Höhenlagen des Erzgebirges. Überall sehen und spüren Sie die farbenprächtige Natur. 

Ihnen steht der Sinn mehr nach Geschichte und Zeitreise? Dann wandeln Sie auf den Spuren von Lindwurm-Jägern in Sachsens 19. Urlaubsdorf von Sachsens Dörfern, nehmen in Schloss Hubertusburg an einer barocken Jahrhunderthochzeit teil oder gehen in Freiberg „unter Tage“. Dazu gibt es in den sächsischen Städten die geballte Ladung Kunst und Kultur, etwa beim Leipziger Lichtfest, dem Bachfest oder den Richard-Wagner-Festspielen in Graupa bei Dresden. 

Warum nicht gleich Ihren Familienurlaub mit einem der Spezial-Sommer-Angebote in zertifizierten familienfreundlichen Ferienunterkünften planen?

Aktuell

Bei der Arbeit über die Schulter geschaut

Bei der Arbeit über die Schulter geschaut

Tradition bleibt Tradition: Seit 20 Jahren findet am dritten Sonntag im Oktober der „Tag des traditionellen Handwerks“ im Erzgebirge statt. Am 20. Oktober öffnen 126 Betriebe ihre Türen. Die Besucher können Handwerkern, wie Holzschnitzern, Handschuhmachern oder Baumkuchenbäckern über die Schulter schauen und sich auch selbst an der Werkbank ausprobieren.

Faulenzen im LeuchtTurm

Faulenzen im LeuchtTurm

Seit fünf Jahren gibt es das 4-Sterne-Hotel DerLeuchtTurm am Geierswalder See. Jetzt eröffnet dort noch eine Saunalandschaft mit Seeblick, mit einem tollen Angebot für den Winter: "Faulenzer-Wochenenden". In denen können sich die Gäste nach allen Regeln der Wellness-Kunst verwöhnen lassen können.

Kulinarische Tour durch Sachsens Dörfer

Kulinarische Tour durch Sachsens Dörfer

Der Herbst schmeckt in Sachsens Dörfern besonders lecker... Ob Rouladen mit Kürbisklitschern, Stupperle mit Gulasch oder Schwammespalken, ein deftiges Pilzgericht aus dem Vogtland. Zu entdecken gibt es neben Gaumenfreuden aus allen Regionen Sachsens auch altes Handwerk, gelebte Traditionen und wunderschöne Natur, die Sie mit dem Rad oder bei einer Wanderung erkunden können. Am besten lassen sich unsere Urlaubsdörfer mit unserem kulinarischen Reiseführer entdecken. Neben tollen Ausflugstipps finden Sie auch die schönsten Gasthäuser und Dorfgasthäuser – für den besten Genuss auf dem Land.

30 Jahre Wende: Vorher/Nachher-Festival in Hellerau

30 Jahre Wende: Vorher/Nachher-Festival in Hellerau

30 Jahre Friedliche Revolution – dieses Thema beschäftigt auch das Europäische Zentrum der Künste HELLERAU. Mit dem Festival „89/19 – Vorher/Nachher“ vom 24.10. bis 02.11. knüpft das Zentrum an die deutsche Wiedervereinigung, ihre Vorgeschichte und Folgen an. Den Anfang macht das Konzert „Wir treiben die Liebe auf die Weide“ am 24. Oktober. Weiter geht es mit Lesungen, Performances und Filmen.

Strippenzieher im Museum

Strippenzieher im Museum

Dass bekommen Sie nicht alle Tage zu sehen: Am 27.10. wird während des Museumsfestes im Schlesischen Museum Görlitz ein Marionettentheater mit Bauhausfiguren aufgeführt. "Die Abenteuer des kleinen Buckligen" werden mit originalgetreu nachempfundenen Marionetten von 1923 gespielt. Die Originale entstammten der Bühnenwerkstatt am Bauhaus Weimar. Aber auch viele andere Attraktionen rund um die aktuellen Sonderausstellungen lohnen einen Besuch des Museumsfestes.

Fusion von Design und Handwerk

Fusion von Design und Handwerk

Welch unglaubliche Schönheit in Glas stecken kann, zeigt die Bauhaus-Ausstellung "Ich bin ganz von Glas" im Chemnitzer Industriemuseum. Und auf dem Werkkunstmarkt im Wasserschloss Klaffenbach am 2./3.11. versetzt die Verbindung von Handwerk und Design die Besucher in Verzückung.  

Zackig und gut in Form

Zackig und gut in Form

Porzellan im Zackenstil präsentiert das GRASSI Museum für angewandte Kunst in Leipzig. Ab dem 09.11. sind Mokkagedecke und Dosen aus den Zwischenkriegsjahren zu bewundern – alle mit extravaganten Farben und Formen, viele im für die damalige Zeit typischen Zackenstil.

Hier werden Engel geboren

Hier werden Engel geboren

Die Weihnachtszeit naht – und damit die „Hauptsaison“ bei Wendt & Kühn. Zuvor gibt es aber auch im Herbst viel zu entdecken. Am 19. und 20. Oktober sehen Sie, wie aus einem Stück Holz kunstvolle Figuren entstehen. Und in den Herbstferien können sich sogar Kinder als Kunsthandwerker versuchen.

Königlicher Nachwuchs gesucht

Königlicher Nachwuchs gesucht

Herbstferien voller Abenteuer und einer spannenden Suche nach einem „Adelstitel“ erleben Kinder bis zum 27.10. in mehr als 30 sächsischen Schlössern, Burgen und Gärten. Wer "Königskind" des Schlösserlandes Sachsen werden will, holt sich eine Stempelkarte und sammelt an den Kassen der Schlösser und Burgen fleißig Passwörter. Aufgepasst: viele der altehrwürdigen Sehenswürdigkeiten haben in den Herbstferien noch weitere tolle Veranstaltungen für die Kids geplant. Dann lohnt sich ein Ausflug gleich doppelt.

Industriekultur in Chemnitz

Industriekultur in Chemnitz

Vergangenheit und Zukunft, Zerfall und Neuanfang: Die Tage der Industriekultur in Chemnitz feiern diese Gegensätze. Es wird gelebte Industriegeschichte mit der Arbeitswelt von heute verbunden. Bei "RAW meets Urban Art" erleben die Besucher zeitgenössische Kunst in alten Hallen. PS: Das Industriemuseum ist Teil der Route der Industriekultur in Sachsen.