• Schloss Augustusburg über dem Zschopautal
  • Zschopautalweg bei Crottendorf
  • Schloss Schlettau
  • Steinbogenbrücke in Wolkenstein
  • Thermalbad Wiesenbad - Kurpark
  • Schloss Augustusburg über dem Zschopautal
  • Zschopautalweg bei Crottendorf
  • Schloss Schlettau
  • Steinbogenbrücke in Wolkenstein
  • Thermalbad Wiesenbad - Kurpark

Zschopautalweg

Level

mittel

Strecke

125.7km

Dauer

23:13h

Aufstieg

1681m

Abstieg

2653m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Oberwiesenthal, Fichtelberg

Kurzbeschreibung

Lernen Sie das romantisch gelegene Zschopautal kennen und lieben. "Erobern" Sie zu Fuß die Schlösser und Burgen hoch über der Zschopau!

Markierung: weiß-rot-weiß, ggf. mit Burglogo

Beschreibung

Etappe 1 - Fichtelberg bis Tannenberg / 23 km

Ausgangspunkt der Wanderung ist Deutschlands höchstgelegene Stadt, Kurort Oberwiesenthal mit dem Fichtelberg - Quellgebiet des Flusses Zschopau. Vom Fichtelbergplateau bietet sich ein herrlicher Blick über das gesamte Erzgebirge. Crottendorf - bekannt durch seine tradionelle Räucherkerzenherstellung - sowie das Schloss Schlettau sind auf dieser Etappe einen Besuch wert.

 

Etappe 2 - Tannenberg bis Thermalbad Wiesenbad / 8 km

Die Wanderung geht von Tannenberg über Schönfeld und Wiesa bis in den Kurort Thermalbad Wiesenbad - bekannt für sein heilendes Thermalwasser aus der Georgsquelle. Sehenswert auf dieser Etappe ist der Passklausentrum in Tannenberg, der zu einer mittelalterlichen Wasserburg gehört. Auch ein Besuch der Berg- und Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz mit der bedeutenden spätgotischen Kirche St. Annen und zahlreichen Museen und Schaubergwerken, ist zu empfehlen.

 

Etappe 3 - Thermalbad Wiesenbad bis Zschopau / 21 km

Thermalbad Wiesenbad ist ein idealer Ort zum Entspannen und Wohlfühlen. Einen Besuch der Therme "Miriquidi" oder des gepflegten Kurparkes sollte man unbedingt mit einplanen. Über die "Himmelmühle" geht es in die Bergstadt Wolkenstein mit historischem Marktplatz und Schloss. Erlebnisburg Scharfenstein und Schloss Wildeck sind weitere Highlights dieser waldreichen Etappe.

 

Etappe 4 - Zschopau bis Augustusburg / 12 km

Von der Motorradstadt Zschopau aus geht die Wanderetappe Richtung Witzschdorf nach Hennersdorf. Vorbei an der überdachten Holzbrücke (technisches Denkmal) führt der Weg nach Augustusburg. Ein absolutes Muss ist die Besichtigung des Jagdschlosses Augustusburg mit seinen Museen und Ausstellungen sowie die schöne Altstadt mit der Stadtkirche St. Petri.

 

Etappe 5 - Augustusburg bis Frankenberg / 17 km

Zu Fuß oder mit der Drahtseilbahn geht es nach Erdmannsdorf. Von hier aus führt der Weg nach Flöha. Dort mündet der gleichnamige Fluss in die Zschopau. Über Niederwiesa nach Braunsdorf - vorbei an der historischen Webermühle - kommt man nach Lichtenwalde und schließlich nach Frankenberg. Höhepunkt auf der Tour ist das Schloss Lichtenwalde mit Barockgarten, der zu einem der Schönsten zählt.

 

Etappe 6 - Frankenberg bis Mittweida / 12 km

In der Nähe von Frankenberg erhebt sich die Sachsenburg auf einem Fels über die Zschopau - eine Burganlage aus dem frühen 13. Jahrhundert. Durchs Schönborner Bergbaugebiet, entlang des Bergbaulehrpfades erreicht man das Besucherbergwerk "Alte Hoffung Erbstolln" in Schönborn. Über Dreiwerden geht es durch den Schweitzerwald nach Mittweida. Sehenswert ist die denkmalgeschützte Altstadt, Museen sowie das Wasserkraftwerk.

 

Etappe 7 - Mittweida bis Waldheim / 16 km

Entlang der Talsperre Kriebstein, von Mittweida aus, bieten sich viele Wander- und Freizeitmöglichkeiten an. Die Burg Kriebstein erhebt sich auf steilem Felsen über die Zschopau und ist ein absoluter Höhepunkt. Weiter am Fluss entlang gibt es so einiges zu entdecken z.B. Liebenhainer Wasserfall oder Ringethaler Raubschloss. Etappenziel ist Waldheim - die "Perle des Zschopautales".

 

Etappe 8 - Waldheim bis Döbeln / 13 km

Waldheims Wahrzeichen ist das mit Jugenstilelemten geschmückte Rathaus mit Rathausturm. Von hier aus geht es vorbei am Diedenhainer und Limmritzer Eisenbahnviadukt Richtung Schweta. Hier mündet die Zschopau in die Freiberger Mulde und ist sogleich auch Endpunkt dieser Etappe. Empfehlenswert ist ein Besuch der Stadt Döbeln mit den historischen Bürgerhäusern im Stadtkern und der Nikolaikirche.

Ausrüstung

Empfehlung: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk

Tipp des Autors

Mit der Zschopautalbahn und Fichtelbergbahn zum Start in Oberwiesenthal

Weitere Infos / Links

IInfo und Buchung: Tourismusverband Erzgebirge e. V.

Adam-Ries-Straße 16, 09456 Annaberg-Buchholz

Buchungsservice Tel. +49 (0)3733 18800-0

infoge-@erzgebirge-tourismus-schützt.de

 

Autor

Birgit Knöbel

Quelle

Logo Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Zschopautalbahn von Chemnitz bis Cranzahl, dann Umsteigen in die Fichtelbergbahn (dampfbetriebene Schmalspurbahn) bis Kurort Oberwiesenthal

 

mit Bus von Annaberg Linie 480 nach Oberwiesenthal, am Wochenende von Chemnitz nach Oberwiesenthal Linie 210

Anfahrt

über B95 mit Pkw nach Kurort Oberwiesnethal

Karte

Höhenprofil