• Radfahrer am Museums- und Ferienhof Waltersdorf bei Berga
  • Elsterradweg am Unteren Schloss Greiz
  • Königliches Kurhaus Bad Elster
  • Außenansicht Hotel König Albert
  • Kind zeigt Göltzschtalbrücke im "Klein-Vogtland"
  • Freiberger Tor und Museum Adorf
  • Radfahrer am Museums- und Ferienhof Waltersdorf bei Berga
  • Elsterradweg am Unteren Schloss Greiz
  • Königliches Kurhaus Bad Elster
  • Außenansicht Hotel König Albert
  • Kind zeigt Göltzschtalbrücke im "Klein-Vogtland"
  • Freiberger Tor und Museum Adorf

Elsterradweg

Level

schwer

Strecke

239.6km

Dauer

16:40h

Aufstieg

814m

Abstieg

1403m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Asch/CZ

Zielpunkt der Tour

Halle/Sachsen-Anhalt

Kurzbeschreibung

Der Elsterradweg führt ca. 250 km von der Quelle in der Nähe der tschechischen Stadt Aš bis zur Mündung der Weißen Elster in die Saale bei Halle in Sachsen- Anhalt. 

Beschreibung

Die Routenführung wurde zum größten Teil entlang des Flussufers gewählt, sie ist durch unterschiedliche Wegbeschaffenheit gekennzeichnet und führt ab und an auch auf ruhigen kleinen Landstraßen entlang. Der Elsterradweg befindet sich weiter im Ausbau, so dass ständig Verbesserungen in der Streckenqualität erreicht werden. Nach Start auf tschechischer Seite geht es etwa 15 km bis zur deutschen Grenze bei Bad Elster. Zahlreiche Vital- und Kulturangebote sowie der historische Kurpark stehen für einen entspannenden Aufenthalt im Heilbad. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Adorf, wo sich eine Miniaturschauanlage mit Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes und ein botanischer Garten befinden. 

Der Elsterradweg führt oberhalb des Flusstales durch kleine Dörfer nach Oelsnitz. Hier erwartet Sie Schloß Voigtsberg mit drei Museen und Veranstaltungen. An der idyllisch gelegenen Talsperre Pirk vorbei, radelt man über Weischlitz und Kürbitz hinein in die Spitzenstadt Plauen, in der man unbedingt einen Stopp einlegen sollte. Die historische Altstadt und das einzigartige Spitzenmuseum, das Renaissance- Rathaus und der neu gestaltete Altmarkt laden zum Bummeln ein. Flussaufwärts lohnt ein Abstecher zur Talsperre Pöhl, um anschließend weiter zunächst nach Elsterberg mit der gewaltigen Burgruine zu Radeln, ehe man Sachsen verlässt und der thüringischen Residenzstadt Greiz einen Besuch abstattet. Unbedingt sollte man Zeit für Besichtigung des Oberen und Unteren Schlosses, für das Sommerpalais und den Greizer Park einplanen. Gleiches gilt für einen Abstecher nach Nitschareuth mit seinem Bauernmuseum oder Wünschendorf mit dem Kloster Mildenfurth und dem Märchenwald.

Von da aus ist es nach Gera mit historischem Rathaus, Höhlermuseum (unterirdisches Tunnel- und Kellersystem) und Otto-Dix-Haus nicht mehr weit. Nach einem Besuch in der Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz ist man für die nächsten Kilometer bis Crossen gut gestärkt.

Wenige Kilometer hinter Bad Köstritz passiert man erneut eine Landesgrenze, diesmal nach Sachsen-Anhalt und erreicht Zeitz mit Schloss und Kinderwagenmuseum. Weiter führt der Radweg nach Leipzig, eine der pulsierendsten Metropolen Deutschlands, welche für Kultur und Lifestyle steht. Bis Halle führt der Weg durch den Auewald, bevor dann die Weiße Elster in die Saale mündet.

Wegbeschreibung

Start auf tschechischer Seite - etwa 15 km bis zur deutschen Grenze - Bad Elster - Adorf - Rebersreuth - Hundsgrün - Oelsnitz - Talsperre Pirk -  Plauen - Talsperre Pöhl - Elsterberg - man verlässt nun Sachsen - thüringische Residenzstadt Greiz - Abstecher nach Nitschareuth, Wünschendorf - Weida - Gera -  Bad Köstritz - Crossen - Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt - Zeitz - Leipzig - Halle - Saalemündung

Sicherheitshinweise

Im Bereich zwischen Elsterberg und Neumühle kann der Schwierigkeitsgrad für die Etappe als sportlich anspruchsvoll, für erfahrene Tourenradler, für Mountain- oder E-Bike empfohlen beschrieben werden. Nicht für Kinder geeignet!

Ausrüstung

Um den gesamten Elsterradweg fahren zu können, benötigen Sie diverse Radreiseausrüstung: Helm, Flickzeug, wetterangepasste Kleidung, Proviant und Trinkwasser.

Der 1. Teil des Radweges durch das sächsisch- thüringische Vogtland ist z.T. recht bergig und eignet sich besonders für erfahrene Tourenfahrer (Empfehlung: Mountainbike). Familien mit Kindern sollten den Einstieg in Gera flussabwärts oder den Abschnitt zwischen Plauen-Straßberg und Weischlitz wählen.

Tipp des Autors

Von Oelsnitz / Taltitz bis Falkenstein führt ein 21 km langer Radweg auf einem ehemaligen Bahndamm, der so das Elstertal mit dem Göltzschtal verbindet.

Literatur

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Tourismusverbandes Vogtland unter www.vogtland-tourismus.de oder unter 03744/188860 sowie in den Tourist-Informationen entlang der Route. Die Broschüre "Raderlebnis Vogtland" enthällt weitere Routen.

Weitere Infos / Links

Tourismusverband Vogtland e.V.

Tel: +49 (0) 3744/18 88 60

E-Mail: infoge-@vogtland-tourismus-schützt.de 

Internet: www.vogtland-tourismus.de 

Quelle

Logo Tourismusverband Vogtland e.V.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Elsterradweg können Sie bergan ab Halle fahren als auch bergab ab Bad Elster. Beide Städte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. 

Bad Elster ist sowohl mit der Vogtlandbahn (www.vogtlandbahn.de) als auch mit dem Buserreichbar.

Informationen zu Fahrzeiten und Tarifen erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de bzw. 03744 / 19449

Anfahrt

Bad Elster ist von der A72 - Abfahrt Plauen-Süd über die B 92/E 49 bis zum Abzweig Bad Elster folgend erreichbar.

Parken

Im Bereich der Innenstadt und am Bad stehen ausreichend öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

Karte

Höhenprofil