• Schloss Nossen
  • Karl May Museum
  • Weingut Hoflößnitz
  • Festsaal im Weinbaumuseum Hoflößnitz
  • Saurierpark Kleinwelka
  • Blick-vom-Scharfenweg
  • Lessing-Museum-Kamenz
  • Schloss Nossen
  • Karl May Museum
  • Weingut Hoflößnitz
  • Festsaal im Weinbaumuseum Hoflößnitz
  • Saurierpark Kleinwelka
  • Blick-vom-Scharfenweg
  • Lessing-Museum-Kamenz

Sächsische Städteroute - Ostroute Nossen - Görlitz

Level

-

Strecke

208.2km

Dauer

52:15h

Aufstieg

1367m

Abstieg

1360m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Görlitz

Zielpunkt der Tour

Nossen

Kurzbeschreibung

Reizvolle Route durch prächtige Städte

Beschreibung

Der Sächsische Städteroute-Radweg ist in Gänze 343 km lang und verbindet zahlreiche Städte von der deutsch-polnischen Grenze in Görlitz bis zur thüringischen Landesrenze. Es ist die Radweg-Querverbindung des Freistaates Sachsen (z.T. Deutschlandroute Nr. 4) und verknüpft somit auch die bedeutenden Flussradwege an Oder-Neiße, Spree, Elbe, Mulde und Zschopau. Die Städteroute ist mit einem roten S markiert.

 

Der östliche Teil der Sächsischen Städteroute durchquert mit Görlitz, Löbau, Bautzen und Kamenz vier Städte des historischen Oberlausitzer Sechsstädtebundes, der als Schutz- und Trutzbündnis im Jahre 1346 gegründet wurde. In Dresden Elbland führt die Strecke über Radebeul, Coswig nach Meißen und von dort durch das Triebischtal bis nach Nossen. Die Strecke ist leicht hügelig und gut ausgebaut.

 

Der westliche Teil verläuft weiter nach Freiberg, Chemnitz und Glauchau bis Crimmitschau und findet in Thüringen Anschluss an die Thüringer Städtekette. Im Erzgebirgsvorland sind einige stärkere Steigungen zu meistern. Zum Teil führt die Route dort über Landstraßen. Achtung: Der westliche Teil ist nicht durchgängig beschildert.

 

Anschluss-Radwege: Anschlussradwege sind z.B. der Oder-Neiße-Radweg in Görlitz, der Spree-Radweg in Bautzen, der Elberadweg in Dresden und Meißen, die D-Route 4 in Dresden (von Posterstein bis Freiberg ist der Verlauf der D-Route 4 identisch mit der Sächsischen Städteroute) und der Muldental-Radweg in Freiberg.

 

 

Wegbeschreibung

Görlitz - Pfaffendorf - Jauernick - Herwigsdorf - Löbau - Glossen - Nostitz - Hochkirch - Niederkaina - Bautzen - Schmochtitz - Jeßnitz - Panschwitz Kuckau - Elstra - Nebelschütz - Kamenz - Bernbruch - Schwosdorf - Reichenbach-Reichenau - Seifersdorf - Hermsdorf - Medingen - Dresden - Meißen - Nossen (- Freiberg - Chemnitz - Glauchau - Crimmitschau)

Tipp des Autors

Entdeckungen an der Strecke

  • Wunderschöne Altstädte, architektonische Zeugnisse vom Mittelalter bis zum Klassizismus
  • Görlitz mit seinem "Flüsterbogen", dem jüdischen Bad und dem "Hausberg" Landeskrone
  • Saurierpark Kleinwelka
  • Friedrich-August-Turm in Löbau
  • Zisterzienserinnen-Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau
  • Lessings Geburtsstadt Kamenz
  • Porzellan- und Weinstadt Meißen
  • Besucherbergwerk "Altes Kalkbergwerk" Miltitz
  • Mundloch und Stollntor Rothschönburg

Literatur

Broschüre: 35 Radrouten Genuss- Radwandern Herausgeber: Dresden Marketing GmbH;

© Tourismusverband Elbland Dresden e.V.

Weitere Infos / Links

Kartenmaterial

  • Broschüre: 35 Radrouten Genuss- Radwandern Herausgeber: Dresden Marketing GmbH; © Tourismusverband Elbland Dresden e.V.

 

 

Autor

Dresden Elbland Redaktion

Quelle

Logo Dresden Elbland

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Görlitz erreichen Sie mit Zügen aus Zittau, Cottbus, Dresden und Zgorzelec.

Anfahrt

Anfahrt über die A4 aus Richtung Dresden möglich.

Karte

Höhenprofil