• Olbersdorfer See
  • >Aussicht auf Oybin/Hölle
  • Olbersdorfer See
  • >Aussicht auf Oybin/Hölle

Leichte MTB Tour um Oybin

Level

leicht

Strecke

20.5km

Dauer

1:59h

Aufstieg

233m

Abstieg

227m

GPS Track

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt der Tour

Haus am See am Olbersdorfer See

Zielpunkt der Tour

Seestern am Olbersdorfer See

Kurzbeschreibung

Bei dieser recht einfachen Tour bekommt man schon mal einen schönen Eindruck vom Zittauergebirge und seinen Felsformationen.

Beschreibung

Oybin ist immer einen Besuch wert. Sei es der schöne kleine Ortskern aber vor allem die Herlichen Aussichten die man immer wieder auf die Ruine hat. Man sollte unbedingt einen Besuch der Ruine einplanen.

Wegbeschreibung

Eine schöne Runde, bei der du unser Gebirge ein wenig kennen lernen kannst.

 

Start ist das "Haus am See" am Olbersdorfer See. Los geht es in Richtung Neubaugebiet Olbersdorf, im Volksmund Golanhöhe genannt, zum Bertsdorfer Kleinbahnhof. Danach einfach den Gleisen in Richtung Oybin folgen. Recht groß ist die Chance, hier unseren einheimischen (Dampf-) Zug, liebevoll Bimmelbahn genannt, zu treffen. Ein langer Taleinschnitt begleitet dich in Richtung Oybiner Kessel. Am Ende des Einschnitts siehst du schon den Berg Oybin. Ein riesiger Bienenkorb aus Sandstein, ein Eldorado für Kletterer, wie auch die anderen Felsen, die aus dem Wald heraus leuchten.

Du erreichst den Bahnhof Oybin und fährst durch die "Touristische Meile" des Ortes: Hier reihen sich reichlich Gaststätten, das Fremdenverkehrsamt, aber auch eine malerisch am Felshang liegende Bergkirche aneinander. Und hier beginnt auch der Aufstieg zum Berg Oybin (gebührenpflichtig). Die Dorfstraße entlang kommst du in die Hölle. Genauer, in den Ortsteil Hölle, wo die Sonne selbst im Sommer meist nur einige Stunden am Tage zu sehen ist.

Weiter geht's die Liststraße entlang. In einem Grundstück rechts kannst du einen Felsen, den Geburtstagsspitzel, entdecken: Dieser Felsen wurde zu DDR-Zeiten als kleines Dankeschön einem ehemaligen Bergsteiger und Kinderarzt in den Garten gestellt. Wer ihn erklimmt, kann sich sogar in einem Gipfelbuch verewigen. Natürlich haben wir auch noch ein paar richtige Kletterfelsen im Programm. Dazu musst du ein Stück Straße fahren. Von Weitem siehst du schon den Kelchstein mit seinem roten Sandstein. Jetzt kommt ein kurzer Abschnitt der Fahrtechnisch anspruchsvoll ist. Daher scheue dich nicht davor das kurze Stück dein Bike zu schieben. Nach ein paar Metern zu Fuß geht's wieder in den Sattel. Aber warte: Der Weg wird von mächtigen, bis zu 30 m hohen Felsen eingerahmt - ein beeindruckender Anblick!

Schon bald bist du wieder im Ort Oybin. Auf der östlichen Seite verlässt du das Oybintal wieder. In der Nähe der Gaststätte Teufelsmühle kommt eine kleine Treppe - ein echter Spaß für Mountainbiker. Ein Waldweg führt dich auf die Olbersdorfer Dorfstraße in nördliche Richtung. Kurz bevor du auf die Ursprungsstrecke triffst, geht's noch kurz in einen Skulpturenpark - durchaus einen Besuch wert. Links siehst du jetzt das Neubaugebiet. Nun geht es ein kurzes Stück auf dem Hinweg zurück. Auf der August-Bebel-Str. biegst du rechts auf die Nebenstraße ab. Ab hier folgst du den Wegweisern zurück zum Olbersdorfer See. Dort angekommen lässt es sich perfekt auf den Beachliegen am Seestern mit dem Blick auf das Zittauergebirge entspannen.

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Ausrüstung

Bikerucksack, Trinken, Riegel, Kleingeld

Tipp des Autors

Besuch der Ruinen der Burg Oybin

Weitere Infos / Links

Weitere Informationen in der Touristinformation Zittau

Autor

Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge

Quelle

Das Landschaftswunderland Oberlausitz

Anreise

Anfahrt

Autobahn A4 Dresden in Richtung Görlitz

A 4 Ausfahrt 91 "Weißenberg"

an der Kreuzung rechts (Richtung Löbau/Zittau) abbiegen

nach ca.2 km rechts (Richtung Löbau/Zittau) abbiegen

nach ca.3 km links (Richtung Löbau/Zittau) abbiegen, nach 100 m sofort wieder links (Richtung Löbau/Zittau) abbiegen

Sie treffen nach ca.6 km auf die Ausbaustrecke B178n (drei- bzw. vierspurig) und fahren diese 26 km bis zum Ende

links abbiegen (NICHT NACH RECHTS IN RICHTUNG ZITTAU), bis Oderwitz fahren

auf die B 96 nach links abbiegen, 7,5 km bis Zittau

ca. 400 m nach Brückendurchfahrt nach rechts abbiegen (Ausschilderung "Olbersdorfer See FREIZEIT-OASE),

in 100 m wieder rechts abbiegen und bis zum Kreisverkehr fahren

am Kreisverkehr 3. Ausfahrt (Campingplatzzeichen)

noch 400 m bis zum Parkplatz

Parken

Parkplatz am Olbersdorfer See am Campingplatz

Karte

Höhenprofil