• Die prunkvolle Kirche im Kloster St. Marienthal
Die prunkvolle Kirche im Kloster St. MarienthalDie katholische Hofkirche in DresdenDenkmal der Baukunst: die AlbrechtsburgBlick auf das mittelalterliche BautzenDas Kloster St. Marienthal wird noch immer bewohntDas Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal

Gestern und heute – Katholizismus in Sachsen

Der Simultandom St. Petri in BautzenSeitenwechsel: Im Reformationsjahr 2017 richtet Sachsen seine Aufmerksamkeit nicht nur auf die evangelische Kirche. Denn es gibt auch hier Zentren und Monumente des katholischen Glaubens, die mit ihrer Schönheit und Bedeutung punkten. Es lohnt sich, diese zu ergründen!

Bautzen fährt gern zweigleisig – das werden Sie bei Ihrem Besuch schnell feststellen. So wird in der mittelalterlichen Stadt nicht nur Deutsch, sondern auch Sorbisch gesprochen. Und auch der Dom St. Petri wartet mit einer besonderen Zweiteilung auf: Das Gotteshaus wird seit der Reformation 1524 sowohl von römisch-katholischen als auch evangelisch-lutherischen Gläubigen genutzt. Damit ist der Dom St. Petri eine der ältesten Simultankirchen Deutschlands.

Im Rahmen Ihrer 4-tägigen Reise durch Sachsen werden Sie nicht nur Gelegenheit haben, Bautzen und die katholischen Kloster in der Oberlausitz zu erleben. Weiterhin können Sie die kulturellen Schätze Dresdens bestaunen. Außerdem besuchen Sie in Meißen das älteste Schloss Deutschlands, wo in einer Sonderausstellung das Leben und Wirken des heiligen Benno von Meißen dargestellt wird, der – aus etwas undurchsichtigen Gründen – heute als Schutzpatron von München verehrt wird.

Ablauf der Reise

1. Tag: Dresden Schätze aus der Reformationszeit

  • Thematischer Stadtrundgang mit Besuch der Frauenkirche
  • Besichtigung der katholischen Hofkirche Dresden mit Vorspiel auf der Silbermannorgel (mittwochs und samstags 11:30-12:00, Eintritt frei)
  • Besuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden inklusive der Gemäldegalerie
    "Alte Meister"
  • Besichtigung der Frauenkirche

2. Tag: Meißen – Stadt der Superlative

  • Stadtrundgang mit Besichtigung des Doms
  • Besichtigung der Albrechtsburg Meissen, das älteste Schloss Deutschlands
  • Besuch der Sonderausstellung "EIN SCHATZ NICHT VON GOLD Benno von Meißen – Sachsens erster Heiliger" (12.05. bis 05.11.2017)
  • Besichtigung der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen, der ersten Porzellanmanufaktur Europas
  • Möglichkeit zur Fahrt mit einem historischen Dampfer

3. Tag: Panschwitz-Kuckau, Rosenthal, Bautzen, Ostritz – die katholische Seite der Oberlausitz

  • Besichtigung des Zisterzienserinnenklosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau
  • Fahrt zur Wallfahrtsstätte in Rosenthal, Besuch der Wallfahrtskirche
  • Fahrt nach Bautzen
  • Stadtführung mit Besichtigung des Doms St. Petri
  • Fahrt nach Ostritz
  • Besuch des Zisterzienserinnenklosters St. Marienthal

4. Tag: Heimreise