• Dresdner Hygienemuseum
Dresdner Hygienemuseum Grassimuseum in LeipzigFestspielhaus in Dresden-HellerauHaus Schminke in LöbauMuseum für Druckkunst in Leipzig

Bauhaus - Spurensuche in Sachsen

Das Jahr 2019 ist ein bedeutendes in Sachsens herausragender Architekturgeschichte. Vor 100 Jahren entfaltete sich eine Baukunst besonderer Strahlkraft - BAUHAUS.

 

Bald nach dem ersten Weltkrieg gewann die sächsische Architekturlandschaft durch die Moderne an Vielfalt, welche sich maßgeblich aus den architektonischen und städtebaulichen Reformbewegungen rund um die Jahrhundertwende speiste. Diese bereiteten nun den Weg für unterschiedliche Strömungen moderner Architektur bis in die frühen 1930er-Jahre. So prägte auch das Bauhaus Sachsens Kulturlandschaft. Die international wegweisende Plattform der Moderne entfaltete eine enorme Strahlkraft auf den Freistaat, denn noch heute finden sich zahlreiche Zeugnisse des Bauhauses in Sachsen. Selbst sein politisch erzwungenes Ende durch die Nationalsozialisten konnte den Geist seiner Ideen nicht stoppen.

Kommen Sie mit auf unsere 5-tägige Reise durch einen besonderen Abschnitt Sachsens aufregender Architekturgeschichte und entdecken Sie die kostbaren Schätze des Bauhauses.

Ablauf der Reise

1. Tag: Leipzig zwischen Technik und Kunst

  • Besuch des Museums für Druckkunst
  • Abendessen im Hotel in Leipzig

 

2. Tag: Leipzig Bauhaus-Spurensuche

  • Rundtour mit Tourguide zu architektonischen Meisterwerken Leipzigs, u. A. Gutenbergschule, Versöhnungskirche und Europahaus
  • Besuch des Grassi-Museums für angewandte Kunst

Empfehlung: Abendessen im Stelzenhaus Leipzig

 

3. Tag: Dresden HELLERAU

  • Fahrt zum Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und Weiterreise nach Dresden
  • Stadttour in Dresden zur Hans-Richter-Siedlung in Hellerau
  • Führung im Festspielhaus Hellerau

Empfehlung: Abendessen im Restaurant Pulverturm Dresden

 

4. Tag: Oberlausitz Bauhaus im Sorbenland

  • Stadtführung in Bautzen
  • Führung im Haus Schminke in Löbau
  • Abendessen im Hotel in Dresden

Empfehlung: Mittagessen im sorbischen Restaurant Wjelbik in Bautzen 

 

5. Tag: Dresden Spannbreite der Moderne

  • Besuch des Deutschen Hygiene-Museums

Empfehlung: Abreise über Chemnitz mit Besuch im Industriemuseum und/oder einem Fotostopp an der Göltzschtalbrücke

 

Wissenswertes

Museum für Druckkunst Leipzig

  • rund 100 funktionierende Maschinen und Pressen für historische Guss-, Satz- und Drucktechniken
  • Kombination einer produzierenden Werkstatt und eines Museums
  • Erleben von 500 Jahre Druckgeschichte
  • Fassade des Gebäudes ist eine der seltenen Beispiele des Art Déco im Leipziger Stadtbild
  • Teil der Sächsischen Route der Industriekultur
  • einer der 51 wichtigsten Orte der gesamtsächsischen Industriekultur
  • Drucktechniken sind immaterielles Kulturerbe der Deutschen UNESCO

 

Grassi-Museum Leipzig

  • zählt europaweit zu den führenden Museen für Gestaltung
  • zeigt wechselnde Ausstellungen zu Kunsthandwerk und Design, Fotografie und Architektur internationalen Ranges
  • Historisches trifft auf Zeitgenössisches
  • Fenstern vom Bauhausmeister Josef Albers
  • Dauerausstellung zum Thema Bauhaus
  • große Sonderausstellung zum Bauhaus-Jubiläum "BAUHAUS Sachsen"

 

Stelzenhaus Leipzig

  • Bauwerk der Industriearchitektur in der Nachfolge der klassischen Moderne in Leipzig
  • Planung durch Architekt Hermann Böttcher

 

Festspielhaus HELLERAU

  • Europäisches Zentrum der Künste
  • nach Plänen von Heinrich Tessenow
  • Wegbereiter moderner Architektur des 20. Jahrhunderts
  • Ursprung als Rhythmikschule, die von Émile Jaques-Dalcroze gegründet wurde

 

Haus Schminke Löbau

  • 1993 errichtet und von Hans Scharoun geschaffen
  • Ikone der Moderne
  • zählt zu den vier weltweit bedeutendsten Wohnhäusern seiner Epoche
  • repräsentiert Innovationsfähigkeit des sächsischen Unternehmertums

 

Deutsches Hygienemuseum

  • zwischen Bauhaus und Neoklassizismus
  • Musemsgebäude von Wilhelm Kreis
  • imposantes Architekturzeugnis der Weimarer Republik